Kommasetzung im Spanischen

(Wie werden Kommas im spanischen Text gesetzt?)

Welche Grundregeln gibt es zur Kommasetzung?

Bei der Kommasetzung in der spanischen Sprache sind mehrere wichtige Punkte zu beachten, da sie sich recht stark von der deutschen unterscheidet. Ein Hauptunterschied ist die Tatsache, dass Kommata im Spanischen eher nicht der Gliederung des Textes dienen (wie es im Deutschen der Fall ist), sondern vor allem kurze Sprechpausen signalisieren. Das Komma hat im Deutschen daher eine weit wichtigere Bedeutung. Man sieht das auch daran, dass Kommafehler von Spanischsprechern in der spanischen Sprache gang und gäbe sind.

Grundsätzlich kann man sich zur ordentlichen Verwendung von Kommas an die folgenden Punkte halten. Sie werden gesetzt …

  • … bei Aufzählungen, praktisch wie im Deutschen. Als Ausnahme steht allerdings vor ‘etc.’ ebenfalls ein Komma (beachte dazu den Vergleich zum Deutschen unten):
    • “Me gusta mucho la comida española, griega, italiana y china.” (Ich mag spanisches, griechisches, italienisches und chinesisches Essen sehr.)
    • “Necesitamos huevos, harina, sal y pimentón.” (Wir brauchen Eier, Mehl, Salz und Pfeffer.)
  • … vor einigen Konjunktionen, das heißt Bindewörtern, allerdings nicht bei allen! In der Regel gilt das für gegensatzanzeigende (adversative) wie ‘pero’ (aber), ‘sino’ (sondern) und begründende (kausale) wie ‘porque’ (weil), aber auch weitere wie ‘de manera que’ (sodass), ‘así que’ (daher) usw. Beispiele:
    • “No lo compramos, porque era demasiado caro.” (Wir haben es nicht gekauft, weil es zu teuer war.)
    • “Me gustaría irme de vacaciones, pero con tanto trabajo no puedo.” (Ich würde gern in den Urlaub gehen, aber mit so viel Arbeit kann ich nicht.)
  • … nach Ausdrücken am Satzanfang, vor allem adverbialen Angaben, die redeeinleitend fungieren, wie zum Beispiel ‘además’ (außerdem), ‘por consiguiente’ (demzufolge), ‘desgraciadamente’ (leider), ‘no obstante’ (trotzdem), sowie zeitlichen und örtlichen Angaben. Sie beziehen sich dann auf den ganzen Satz:
    • En los años 80, el nivel de estrés de los empleados no era tan alto.” (In den Achtzigerjahren war der Stresspegel von Angestellten nicht so hoch.)
      • Hier gibt die Zeitangabe die Hintergrundinformation, welche sich auf den ganzen Satzrest bezieht.
    • Además, tuvimos muchos problemas más con el touroperador.” (Darüber hinaus hatten wir noch viele weitere Probleme mit dem Reiseveranstalter.)
    • Dasselbe gilt für erklärende Worte in der Satzmitte, sogenannte Einschübe oder Schaltsätze, wie ‘es decir’ (das heißt), ‘o sea’ (beziehungsweise), ‘sin embargo’ (jedoch), ‘en cambio’ (dagegen). Diese werden davor und danach durch Komma abgetrennt:
      • “Usted puede localizarme esta tarde, o sea, antes de las siete.” (Sie können mich heute Nachmittag bzw. bis sieben Uhr erreichen.)
      • “Los otros estudiantes, en cambio, tuvieron que hacer el examen el viernes.” (Die anderen Studenten hingegen mussten die Prüfung am Freitag ablegen.)
  • … bei Namen im Satzinneren oder am Satzanfang. Das sind häufig Anreden, das heißt, man spricht eine Person damit an:
    • “Te digo, María, ¡piénsalo bien!” (Ich sage dir, Maria, überlege es dir gut!)
    • Marco, ¿has pensado de mi propuesta?” (Marco, hast du über meinen Vorschlag nachgedacht?)

Wann benötigt man Kommas zur Satztrennung?

Wie oben erwähnt dienen Kommas im Spanischen in erster Linie nicht der Strukturierung von Texten. Manchmal ist es jedoch auch im Spanischen nötig, ganze Sätze mit Komma abzutrennen. In diesen Fällen entsprechen die Regeln dann auch den deutschen. Vergleiche:

  • Eine Besonderheit stellen Relativsätze dar. Hierbei muss man zwischen notwendigen und nichtnotwendigen unterscheiden. Stellt der Relativsatz lediglich zusätzliche Informationen bereit, wird er durch Kommata abgetrennt. Oft gilt das auch für Sätze mit dem Gerundium oder mit Partizipien. Ein ähnlicher Gebrauch ist auch aus dem Englischen bei den Relative Clauses bekannt:
    • “La hermana de Joana, que vive en Venezuela, salió el sábado con nosotros también.” (Die Schwester von Joana, die in Venezuela lebt, ging ebenfalls am Samstag mit uns aus.)
      • Hier enthält der farbig markierte Relativsatz nur Zusatzinformationen, die nicht wichtig für das Verständnis des restlichen Satzes sind.
    • “Su padre, corriendo a la estación, se cayó y se rompió la pierna.” (Sein Vater ist beim Rennen zum Bahnhof hingefallen und hat sich das Bein gebrochen.)
      • Hier wird ein verkürzter Satz mit dem Gerundio durch Kommas abgetrennt.
  • Kommatrennung benötigt man in der Regel auch bei Nebensätzen, wenn diese am Anfang des komplexen Satzes stehen, also vor dem Hauptsatz:
    • Si te gusta, te regalo este vestido.” (Wenn es dir gefällt, schenke ich dir dieses Kleid.)
    • En caso de que ella no venga, voy solo.” (Falls sie nicht kommt, gehe ich alleine.)
    • Aufpassen: Das ist jedoch nicht der Fall, wenn sie dem Hauptsatz folgen! Beachte dazu den Block mit den Unterschieden zum Deutschen.

Welche Unterschiede gibt es zur deutschen Kommasetzung?

Wesentliche Unterschiede gibt es im Spanischen für Deutschsprecher bei den folgenden Punkten. Das klingt für deutsche Ohren häufig falsch, entspricht jedoch den Regeln:

  • Beachte besonders, dass vor ‘que’ (dass) kein Komma gesetzt wird! Im Deutschen ist das ein Fehler, der unbedingt vermieden werden sollte. Sollte diese deutsche Verwendung nicht klar sein, gibt es hier die Regeln zu ‚dass‘ und ‚das‘):
    • “Creo que va a llover pronto.” (Ich glaube, es wird bald regnen.)
    • “¿Sabías que no viniera?” (Wusstest du, dass er nicht kommt?)
  • Ebenso werden Nebensätze nicht durch Komma abgetrennt, wenn sie Hauptsätzen folgen, das heißt danach stehen. In beiden Beispielen steht also kein Komma:
    • “No sé si es posible.” (Ich weiß nicht, ob das geht.)
    • “La voy a preguntar cuando venga.” (Ich frage sie, sobald sie kommt.)
  • Ungewöhnlich im Vergleich zur deutschen Interpunktion ist auch das Setzen des Kommas vor Wörtern wie ‘etcétera’ oder eben auch der entsprechenden Abkürzung ‘etc.’:
    • “Por favor, apaguen todos los móviles, portátiles, etc. antes de la presentación.” (Bitte schalten Sie alle Mobiltelefone, Laptops etc. vor der Präsentation aus.)

Zum Thema »Kommasetzung im Spanischen« passende Erklärungen

Die folgenden Erklärungen und Übungen passen zum Thema »Kommasetzung in der spanischen Sprache« und könnten daher ebenfalls von Interesse sein:

0/5 Sterne (0 Stimmen)