Verwendung & Besonderheiten ‚have & have got‘

(Besonderheiten, Fehlerquellen und Unterschied von ‚have‘ und ‚have got‘)

Wie wird ‚have‘ oder ‚have got‘ im Englischen verwendet (Unterschiede)?

Im Englischen kann man Besitzanzeige, Verwandtschaftsverhältnisse und Verpflichtungen einfach wie im Deutschen mit dem Verb ,haben‘, also mit ‚to have‘, ausdrücken. Allerdings hört man besonders im gesprochenen Englisch auch oft die Alternative ‚have got‘. Hierzu gibt es ein paar Unterschiede, die beachtet werden müssen, u. a., dass bei ‚have got‘ das Verb ‚to have‘ als Hilfsverb verwendet wird:

  • Die Besitzanzeige in dem positiven AussagesatzDer Aussagesatz im Deutschen „Ich habe ein neues Fahrrad.“ kann auf folgende Weisen ausgedrückt werden. Der Unterschied liegt hierbei in dem jeweiligen Vollverb (in den Sätzen orange dargestellt):
    • “I have a new bike.”
      • Hierbei ist ‚have‘ das einzige Verb und daher Vollverb.
    • “I have got a new bike.”
      • Hier ist ‚have‘ das Hilfsverb; das Vollverb ist ‚to get‘.
      • Beachte: Die Verbform in diesem Satz entspricht der im Present Perfect Simple.
  • Info: Es können hier beide Varianten ohne Bedeutungsunterschied verwendet werden. Ebenso verhält es sich mit Verwandtschaftsverhältnissen und Verpflichtungen.

Welche Schwierigkeiten können bei ‚have‘ und ‚have got‘ auftreten?

Gewisse Schwierigkeiten beim Gebrauch von ‚have‘ und ‚have got‘ ergeben sich oft erst in den folgenden Fällen:

Schwierigkeit 1: Fragen

Im Deutschen kann man Fragen alleine mit Vollverb (also ohne Hilfsverb) bilden. Im Englischen ist das in den meisten Fällen nicht möglich. Wenn bereits ein Hilfsverb vorhanden ist, muss dieses verwendet werden; bei ‚have got‘ wäre das ‚have‘:

  • Deutscher Beispielsatz: Hast du ein neues Fahrrad?“
    • Have you got a new bike?”
      • have‘ ist hier Hilfsverb, daher ist die Frage korrekt.
    • Do you have a new bike?”
      • do‘ ist hier Hilfsverb, die Frage ist ebenfalls korrekt.
    • “Have you a new bike?”
      • have‘ wäre hier Vollverb, ein Hilfsverb fehlt; die Frage wäre daher falsch. Dies passiert oft durch direkte Übersetzung aus dem Deutschen!
    • “Do you have got a new bike?”
      • Ebenfalls falsch, da zwei Hilfsverben (‚do‘ und ‚have‘) verwendet würden.

Schwierigkeit 2: Verneinungen

In Verneinungen muss in der Regel ebenfalls ein Hilfsverb verwendet werden. Wäre in dem entsprechenden positiven Satz bereits eines vorhanden, müsste dieses auch in der Verneinung gebraucht werden. Beachte, dass stets das Hilfsverb – und nicht das Vollverb – verneint wird:

  • Sätze mit ‚has got‘ (3. Person Einzahl):
    • Positiv: “He has got a good idea.” (Er hat eine gute Idee.)
    • Negativ: “He hasn’t got a good idea.” (Er hat keine gute Idee.)
      • has‘ als Hilfsverb wird verneint.
  • Sätze mit ‚has‘ (ebenfalls 3. Person Einzahl):
    • Positiv “He has a good idea.” (Er hat eine gute Idee.)
    • Negativ “He doesn’t have a good idea.” (Er hat keine gute Idee.)
      • does‘ muss als Hilfsverb ergänzt und verneint werden, da ‚has‘ hier Vollverb ist.

Schwierigkeit 3: Kurzantworten

In Kurzantworten wird der Unterschied von Vollverb zu Hilfsverb ebenso deutlich: Es wird immer nur das in der Frage verwendete Hilfsverb genannt und eventuell verneint; das Vollverb fällt weg. Die Beispielfrage kann auf folgende Weisen beantwortet werden:

  • Beispielfrage: Have you got a sister?” (Hast du eine Schwester?)
    • positiv:
      • “Yes, I have.” (Ja, habe ich.)
        • Positive Kurzantwort; nur das Hilfsverbhave‘ wird verwendet.
      • “Yes, I have got a sister.” (Ja, ich habe eine Schwester.)
        • Langantwort; dabei wird die komplette Information wiederholt.
      • nicht: “Yes, I have got.”
    • negativ:
      • “No, I haven’t.” (Nein, habe ich nicht.)
        • Negative Kurzantwort; nur das Hilfsverb wird genannt und auch verneint.
      • “No, I haven’t got a sister.” (Nein, ich habe keine Schwester.)
        • Langantwort mit kompletter Wiederholung der Frage.
      • nicht: “No, I haven’t got.”
  • Beispielfrage: Do you have a brother?” (Hast du einen Bruder?)
    • positiv:
      • “Yes, I do.” (Ja, habe ich.)
        • Kurzantwort mit Hilfsverb
      • “Yes, I have a brother.” (Ja, ich habe einen Bruder.)
        • Langantwort; gesamte Information mit Vollverb wird wiederholt; Hilfsverb wird nicht genannt.
      • nicht üblich: “Yes, I do have a brother.”
        • Hilfsverb ‚do‘ wird in der positiven Langantwort nur bei außerordentlicher Betonung genannt, wie beispielsweise bei: „Ja, ich habe tatsächlich einen Bruder.“
    • negativ:
      • “No, I don’t.” (Nein, habe ich nicht.)
        • Negative Kurzantwort; es wird wieder nur das Hilfsverb genannt.
      • “No, I don’t have a brother.” (Nein, ich habe keinen Bruder.)
        • Langantwort mit gesamter Information und Vollverb.
      • nicht: “No, I don’t have.”

Gebrauch von ‚have to‘ und ‚have got to‘ als Obligation

Neben der Besitzanzeige können ‚have‘ und ‚have got‘ auch verwendet werden, um Obligation, d. h. Erfordernis, Notwendigkeit, auszudrücken. Vergleiche dazu die folgenden Möglichkeiten:

  • Der deutsche Satz „Wir müssen jetzt gehen.“ kann folgendermaßen übersetzt werden:
    • “We have to go now.”
      oder
    • “We’ve got to go now.”
      • Hier muss beachtet werden, dass im amerikanischen Englisch das Hilfsverbhave‘ in der gesprochenen Sprache oft verschluckt oder überhaupt nicht ausgesprochen wird. Im schriftlichen Englisch ist dies jedoch nicht der Fall! Man hört also häufig:
        • “We got to go now.”

Zur Verwendung von »have / have got« passende Erklärungen

Folgende Erläuterungen passen zum Gebrauch von »‚have‘ bzw. ‚have got‘ im Englischen« und könnten daher ebenfalls von Interesse sein: