Subjunctive im Englischen

(Verwendung des Konjunktivs / der Möglichkeitsform in der englischen Grammatik)

Inhaltsverzeichnis – Subjunctive

Auf dieser Seite findest du:

  1. Verwendung des Subjunctive
  2. Bildung des Subjunctive
  3. Passende Themen und Übungen

Was ist der Subjunctive und wie wird er verwendet?

Der Subjunktiv (subjunctive) ist eine englische Form des Verbs, die nicht die Realität, sondern irreale Sachverhalte wie beispielsweise Wünsche oder mögliche Ereignisse ausdrückt. Er ist insofern eine Besonderheit im Englischen, als dass er nur noch recht selten verwendet wird. Im Grunde genommen entspricht er von der Bedeutung her dem deutschen KonjunktivDer Konjunktiv in der deutschen Grammatik (Möglichkeitsform), wobei er nicht direkt mit ihm übersetzt werden kann! Der Subjunctive ist eine recht formelle Ausdrucksweise, was heißt, dass er in der Regel in der Schriftsprache gebraucht wird. Vergleiche einige Beispiele:

  • Obwohl der Subjunctive nicht mehr häufig verwendet wird, ist er dennoch ein fester Bestandteil der englischen Grammatik. Manchmal kann man ihn gar nicht erkennen, da er in vielen Fällen mit der Form des Indikativs (der Normal- oder Wirklichkeitsform) übereinstimmt. Eine feste bekannte Wendung wäre beispielsweise:
    • “God save the queen.” (Gott beschütze die Königin!)
    • “God bless you.” (Gott beschütze dich!)
  • Der Subjunctive steht bei Wünschen, Verlangen, Aufforderungen bzw. bei etwas, das getan werden muss. Aus diesem Grund erscheint er regelmäßig bei entsprechenden Verben wie z. B. ‘exist, suggest, demand, advice, propose, recommend, desire’ usw.:
    • “The headmaster requested Paul come to his office.” (Der Schulleiter bestellte Paul in sein Büro.)
    • “Dr Miller recommends that Sally take vitamins every day.” (Dr. Miller empfiehlt Sally, jeden Tag Vitamine zu nehmen.)
  • Ebenso wird der Subjunctive gewöhnlicherweise mit bestimmten Wendungen oder Ausdrucksweisen wie z. B. ‘it is recommended; it is urgent; it is essential; it is crucial; it is a good idea’ usw. gebraucht, da diese ebenfalls ein Verlangen ausdrücken:
    • It is essential that the pilot have enough rest.” (Es ist unbedingt erforderlich, dass der Pilot genug Ruhe hat.)
    • It is a good idea Martin wear a life jacket on the boat.” (Es ist eine gute Idee für Martin, auf dem Boot eine Schwimmweste zu tragen.)
  • Oft sieht man den Subjunctive nicht auf den ersten Blick im Satz. Um den Unterschied zum Indikativ deutlich zu machen, hier ein Beispiel mit dem Verb ‘to be’:
    • “It is important that you be there.” (Es ist wichtig, dass du dort bist.)
      • Hier steht der Subjunctive in der Gegenwart (Present), seine Verbform in der 2. Person Singular ist daher ‘be’. Im Indikativ der Gegenwart müsste hier ‘are’ verwendet werden.
    • “I wish I were a millionaire.” (Ich wünschte mir, ich wäre Millionär.)
      • Hier wird der Subjunctive in der Vergangenheit (Past) gebraucht, in der 1. Person Singular wäre das die Form ‘were’. Im Indikativ der Vergangenheit würde hier ‘was’ stehen.
  • Hinweis: Nicht selten wird die Möglichkeitsform auch in Konditionalsätzen (if-Sätzen) benötigt, da diese ebenfalls keine realen Zustände, Sachverhalte usw. ausdrücken:
    • “If I were you, I wouldn’t think about it anymore.” (Wenn ich du wäre, würde ich darüber nicht mehr nachdenken.)
    • “If my friend Jack were here, he could help us.” (Wenn mein Freund Jack hier wäre, könnte er uns helfen.)

Wie wird der Subjunctive gebildet?

Trotz der Tatsache, dass es sich bei dem Subjunctive um eine übrig gebliebene Verbform in der englischen Grammatik handelt, ist er doch recht einfach zu bilden. Man unterscheidet noch zwischen der Present-Form (Gegenwart) und der Past-Form (Vergangenheit). Vergleiche:

Konjugation im Present (Gegenwart)

  • In der Gegenwart (Present-Formen) fällt er mit der Form des Infinitivs zusammen. Zu beachten ist hier die Form der 3. Person Singular, da diese ebenfalls wie der Infinitiv kein ‘s’ erhält – im Gegensatz zu den Indikativ-Formen (He, she, it – das ‘s’ muss mit!):
    • “I propose that we study now.” (Ich schlage vor, wir lernen jetzt.)
      • Hier erkennt man den Subjunctive nicht, da die Subjunctive- und die Indikativform für die 1. Person Plural beide Male ‘study’ lautet.
    • “I insist that he study now.” (Ich bestehe darauf, dass er jetzt lernt.)
      • Hier (3. Person Singular) erkennt man den Subjunctive sehr wohl, da bei der Verbform ‘study’ kein ‘s’ am Ende steht.
  • Beim besonderen Verb ‘to be’ ist es anfangs etwas ungewöhnlich, die Subjunctive-Form im Satz zu sehen bzw. zu verwenden, da sich die Konstruktion für viele Englischlerner gerade auf unteren Stufen grammatisch falsch anhört (es wird kein ‘am, is, are’ wie im Indikativ verwendet):
    • “It is best that we be on time.” (Es wäre am besten, wir würden pünktlich sein.)
      • Nicht: “It is best that we are on time.”

Konjugation im Past (Vergangenheit)

  • In der Vergangenheit (Past) unterscheiden sich die Subjunctive-Formen nicht von den regulären bzw. den Indikativformen, außer bei dem Verb ‘to be’. Bei diesem Verb wird nur die Form ‘were’ verwendet (also kein ‘was’ für die 1. und 3. Person Singular):
    • “If I talked to him about this problem, would he understand?” (Wenn ich mit ihm über dieses Problem reden würde, würde er es verstehen?)
      • talked’ ist die gleiche Form im Indikativ sowie im Subjunctive; man sieht somit keine Unterscheidung.
    • “Jill wishes her vacation were longer.” (Jill wünschte, ihr Urlaub wäre länger.)
      • In der 1. sowie in der 3. Person Singular muss hier ‘were’ verwendet werden.

Zum Thema »Subjunctive« passende Erklärungen

Die folgenden Erklärungen passen zum »Subjunctive (Konjunktiv) in der englischen Grammatik« und könnten dich daher ebenfalls interessieren:

4/5 Sterne (1 Stimme)