Satzarten im Englischen

(Englische Satzarten – Aussage-, Frage- und Aufforderungssatz)

Inhaltsverzeichnis Satzarten

Auf dieser Seite findest du:

  1. Satzarten im Englischen
  2. Besonderheiten in der Verwendung
  3. Passende Themen und Übungen

Welche Satzarten gibt es im Englischen?

Auch im Englischen gibt es verschiedene Satzarten oder Typen von Sätzen, die dem Sprecher dazu dienen, unterschiedliche Absichten durchzusetzen. Obwohl man die Arten noch detaillierter unterteilen kann, sind die meistverwendeten der reguläre Aussagesatz, der Fragesatz sowie der Aufforderungssatz. Im Großen und Ganzen unterscheiden sie sich nicht so sehr von den jeweiligen Arten in der deutschen Sprache, Unterschiede bestehen jedoch vor allem in der Wort- bzw. Satzstellung sowie der Zeichensetzung (InterpunktionInterpunktion).

Vergleiche dazu nun die wichtigsten Merkmale der einzelnen Satzarten im Englischen in der folgenden Aufstellung:

  1. Aussagesätze im Englischen haben in der Regel die Satzstellung der Satzglieder SubjektPrädikat (Verb)–Objekt (wenn vorhanden) und weichen nur in sehr seltenen Fällen davon ab. Am Ende des Satzes steht ein Punkt. Das Prädikat ist in den Beispielen hervorgehoben:
    • “My father likes to read the newspaper in the evenings.” (Mein Vater liest die Zeitung gerne abends.)
      • → Wiedergabe allgemeiner Informationen
    • “Yes, this is the way to the station.” (Ja, dies ist der Weg zum Bahnhof.)
      • → Aussagesatz als Antwort auf eine Frage
  2. In englischen Fragesätzen steht häufig ein Hilfsverb vor dem Subjekt im Satz. Und evtl. davor ein zusätzliches Fragewort. Am Satzende steht wie auch im Deutschen ein Fragezeichen:
    • Did you go out last night?” (Bist du gestern Abend ausgegangen?)
      • → Frage um eine Ja-/Nein-Antwort zu erhalten
    • “Where can I buy tickets for the theatre?” (Wo kann ich Theaterkarten kaufen?)
      • → Fragesatz mit Fragewort
    • Were there a lot of people?” (Waren dort viele Leute?)
      • → ‘Were(to be) als Vollverb steht hier am Anfang des Satzes.
  3. Aufforderungs- bzw. Befehlssätze werden im Englischen in den meisten Fällen mit der Imperativform des Verbs gebildet. Im Gegensatz zum Deutschen steht am Satzende oft kein Ausrufezeichen:
    • “Be quiet!” (Sei leise!)
      • → kurze Aufforderung mit Ausrufezeichen zur Verstärkung
    • “Close the door, please.” (Mach die Tür bitte zu!)
      • → Aufforderungssatz mit ‘please’ aus Höflichkeitsgründen
    • “Come on, let's go shopping.” (Auf, gehen wir einkaufen!)
      • → Aufforderung mit ‘let's

Besonderheiten in der Verwendung der Satzarten

Obwohl die Satzarten sich grammatisch auf Aussagen, Fragen und Aufforderungen beziehen, können sich die Funktionen überschneiden. Das heißt im Klartext, dass beispielsweise ein grammatischer Fragesatz (also mit Fragezeichen am Ende) durchaus auch eine Aufforderung darstellen kann. Dabei spielt die Aussprache, d. h. die Intonation, ebenfalls eine große Rolle:

  • “Can you please drive a bit more slowly? (Kannst du bitte ein bisschen langsamer fahren?)
    • → Hier steht gemäß Satzbau und Satzzeichen am Ende eine grammatische Frage, die Aussage ist jedoch einer Aufforderung gleichzusetzen.

Zum Thema »englische Satzarten« passende Erklärungen

Die folgenden Erklärungen passen zum Thema »Satzarten im Englischen« und könnten daher ebenfalls hilfreich sein:

0/5 Sterne (0 Stimmen)