Möglichkeiten, die Gegenwart auszudrücken

(Wie kann die Gegenwart im Englischen beschrieben werden?)

Inhaltsverzeichnis – Möglichkeiten der Gegenwart

Auf dieser Seite findest du:

  1. Möglichkeiten die Gegenwart auszudrücken
  2. Weitere Zeitformen und Besonderes
  3. Passende Themen und Übungen

Welche Ausdrücke und Formen gibt es, um die Gegenwart auszudrücken?

Um die Gegenwart darzustellen, bietet die englische Sprache verschiedene Möglichkeiten. Einerseits können das die typischen Present Tenses sein, andererseits gibt es auch weitere Zeitstufen, die sich auf die Gegenwart beziehen können. Vergleiche dazu im Detail die folgenden Punkte:

  • Die übliche Variante sind selbstverständlich die Present Tenses, welche in ihrer Bedeutung bereits die Gegenwart abbilden. Dafür werden sie auch am meisten verwendet (Bezüge auf andere Zeiten sind jedoch möglich!). Man unterteilt hier zusätzlich noch in Simple- und Continuous-Formen (vergleiche dazu die Unterscheidung im Detail):
    • “Nelson always has the best ideas.” (Nelson hat immer die besten Ideen.)
      • generelle Aussage für sich wiederholende Dinge
    • “The students are reading books at the moment.” (Die Studenten lesen gerade Bücher.)
      • Mit der ing-Form wird in diesem Beispiel der momentan ablaufende Vorgang dargestellt.
  • Eine weitere Option für die Gegenwart ist das Present Perfect. Obwohl dieses Zeiträume aus der Vergangenheit bis jetzt darstellt, bezieht es sich im Schwerpunkt doch auf Gegenwärtiges. Auch hier kann man Simple und Continuous unterscheiden (hier Genaueres zur Gegenüberstellung):
    • “Pablo and Christine have known each other for years.” (Pablo und Christine kennen sich schon seit Jahren.)
      • Der Schwerpunkt liegt in dieser Aussage auf der Tatsache, dass sich die beiden noch kennen.
    • “It has been raining for hours.” (Es regnet schon seit Stunden.)
      • Auch hier hält der Vorgang des Regnens noch an und drückt somit Gegenwärtiges aus.
  • Eine kleine Besonderheit ist die Wendung ‘have got’ für Besitz. Grammatisch gesehen bezieht sich diese Form auf die Vergangenheit (und gehört zum Present Perfect), in der Praxis wird aber auf jeden Fall die Gegenwart ausgedrückt:
    • “My neighbours have got a second house on the coast.” (Meine Nachbarn haben ein zweites Haus an der Küste.)
    • “I’ve got three brothers.” (Ich habe drei Brüder.)

Welche weiteren Zeitformen kann man für die Gegenwart gebrauchen?

Neben den oben genannten regulären Gegenwartszeiten ist es außerdem möglich, einzelne weitere Zeitformen für Gegenwärtiges zu verwenden. Das sind im Detail die folgenden:

  • Obwohl es sich um irreale Darstellungen handelt, können sich bestimmte if-Sätze ebenfalls auf die Gegenwart beziehen. Die Aussage würde bzw. könnte jetzt passieren, wenn ein bestimmtes Ereignis eintreten würde:
    • “If it stops raining, I will go jogging.” (Wenn es aufhört zu regnen, gehe ich laufen.)
    • “If I had enough time, I would cook for you.” (Wenn ich genug Zeit hätte, würde ich für dich kochen.)
  • In speziellen Fällen kann man auch das Hilfsverb ‘will’ (welches eigentlich für die Zukunft bestimmt ist) für die Gegenwart einsetzen, obwohl es sich dabei grammatisch gesehen um die Zukunft (Future Simple) handelt. Dabei wird ausgedrückt, dass etwas im Jetzt, also in der Gegenwart, nicht eintreten soll, möchte oder tatsächlich ›will‹. In sehr vielen Fällen sind vom Sinn her Verneinungen nötig:
    • “Could you help me, Jack? My car won’t start.” (Könntest du mir helfen, Jack? Mein Auto springt nicht an.)
      • Hier wird das Hilfsverb ‘will’ zusammen mit ‘not’ zur Kurzform ‘won’t’ verbunden.
    • “This pen won’t write. Can I have yours?” (Dieser Stift schreibt nicht. Kann ich deinen haben?)
      • ebenfalls mit verneinter Kurzform ‘won’t

Weitere Erklärungen, die zur »Verwendung der Gegenwart« passen

Folgende Erklärungen beziehen sich auf den »Gebrauch der Gegenwart im Englischen« und könnten daher ebenfalls von Interesse sein:

0/5 Sterne (0 Stimmen)