Geschlecht englischer Substantive

(Männliche, weibliche, sächliche Nomen bzw. Hauptwörter im Englischen)

Welches Geschlecht haben englische Substantive?

Die englische Sprache unterscheidet sich im Hinblick auf das Geschlecht (grammatical gender) von Substantiven bzw. Nomen oder Hauptwörtern von der deutschen. Im Englischen gibt es sozusagen kein grammatisches Geschlecht (Genus), wie das im Deutschen mit männlich (maskulin), weiblich (feminin) und sächlich (neutral) der Fall ist. Man kann das daran erkennen, dass alle englischen Hauptwörter mit den Artikeln ‘the’ oder ‘a/an’ zusammen stehen können, welche nichts über das Geschlecht aussagen. Vergleiche:

  • Obwohl im Deutschen ‚der, die, das‘ verwendet wird, steht im Englischen nur ‘the’ oder ‘a/an’:
    • the excursion’ oder an excursion’ = der/ein Ausflug‘
    • the lamp’ oder a lamp’ = die/eine Lampe‘
    • the building’ oder a building’ = das/ein Gebäude‘

Was ist bei Personalpronomen (he, she, it) zu beachten?

Trotz des Fehlens des grammatischen Geschlechts muss man im Satz auf die Verwendung der Personalpronomina (Fürwörter) achten. Hierbei geht es allerdings um das wahre, das heißt das biologische, Geschlecht (Was ist der Sexus?). Das spielt eine wichtige Rolle, da man dementsprechend zwischen ‘he, she’ und ‘it’ wählen muss. Eine direkte Übersetzung aus dem Deutschen ist dafür nicht hilfreich. Es gilt folgender Grundsatz fürs Englische:

  • Bei Menschen nimmt man fast ausschließlich ‘he’ oder ‘she’ – ‘he’ für männliche Personen und ‘she’ für weibliche:
    • That lady is a good friend of ours. She often visits us.” (Diese Dame ist eine gute Freundin von uns. Sie kommt uns oft besuchen.)
    • My uncle lives in Toronto. He is lawyer.” (Mein Onkel wohnt in Toronto. Er ist Anwalt.)
    • Aufpassen: Nicht immer ist das natürliche Geschlecht eindeutig! Bei Substantiven wie ‘worker’ (Arbeiter/Arbeiterin), ‘friend’ (Freund/Freundin), ‘pilot’ (Pilot/Pilotin), ‘seller’ (Verkäufer/Verkäuferin) und vielen weiteren kann es sich um Frau oder Mann handeln:
      • My friend’s name is John. He comes from Sweden.” (Der Name meines Freundes ist John. Er kommt aus Schweden.)
        • Erst der zweite Satz verdeutlicht, dass es sich um einen Mann handelt.
      • The seller was very kind. She accepted a discount.” (Die Verkäuferin war sehr nett. Sie hat einen Rabatt akzeptiert.)
        • Auch in diesem Beispiel identifiziert der zweite Satz die Person als Frau.
  • Bei Sachen und Tieren steht in den meisten Fällen ‘it’. Vorsicht ist geboten, denn das führt häufig zu Fehlern:
    • The tree is old. It is very green this year.” (Der Baum ist alt. Er ist sehr grün dieses Jahr.)
      • Obwohl im Deutschen das grammatische Geschlecht maskulin ist (der), wird im Englischen ‘it’ für Dinge gebraucht:
      • Falsch ist: He is very green this year.”
    • The bridge is long. It was built two years ago.” (Die Brücke ist lang. Sie wurde vor zwei Jahren gebaut.)
      • Hier steht ein Nomen, das im Deutschen grammatisch feminin (die) ist. Auch hier kann nicht ‘she’ verwendet werden:
      • Falsch ist: She was built two years ago.”
    • “Did you see that dog? It was so small.” (Hast du den Hund gesehen? Er war so klein.)
      • Auch Tiere werden in der Regel durch ‘it’ ersetzt.
      • Unpassend wäre: He was so small.”
      • Hinweis: Unter Umständen gibt es auch andere Möglichkeiten. Details dazu unter “Wann nimmt man ‘it’ für Tiere?”.

Ausnahmen (‘he’ und ‘she’ für Dinge)

Manchmal können auch Dinge durch ‘he’ oder ‘she’ ersetzt werden. Das geschieht aber nur selten (oft aus stilistischen Gründen) und wird vornehmlich bei Booten/Schiffen, Autos oder Flugzeugen gemacht. Dieser Gebrauch ist eher rückläufig; eine Ersetzung durch ‘it’ ist in jedem Fall möglich und korrekt:

  • “Look at your vintage car. She’s beautiful.” (Schau dir deinen Oldtimer an! Er ist wunderschön.)
  • “We three pilots have bought a small plane. She’s our baby now.” (Wir drei Piloten haben uns ein kleines Flugzeug gekauft. Es ist jetzt unser Baby.)

Welche Substantive haben weibliche und männliche Formen?

Wie erwähnt zeigt ein englisches Substantiv kein grammatisches Geschlecht an. Für das biologische gibt es aber in einigen Fällen unterschiedliche geschlechtsspezifische Formen.

Geschlechtsabhängige Formen

männliche Form (he) weibliche Form (she)
boy (Junge) girl (Mädchen)
brother (Bruder) sister (Schwester)
father (Vater) mother (Mutter)
husband (Ehemann) wife (Ehefrau)
man (Mann) woman (Frau)
nephew (Neffe) niece (Nichte)
son (Sohn) daughter (Tochter)
uncle (Onkel) aunt (Tante)

Substantive mit Ergänzung

Eine einfache Variante der Darstellung von Geschlechtern ist das Anfügen von ‘boy’, ‘girl’ an den Wortanfang oder ‘man’, ‘woman’ an das Wortende. Das kommt jedoch nicht bei vielen Wörtern vor:

männliche Form (he) weibliche Form (she)
boyfriend (Freund) girlfriend (Freundin)
chairman (Vorsitzender) chairwoman (Vorsitzende)
Englishman (Engländer) Englishwoman (Engländerin)
fireman (Feuerwehrmann) firewoman (Feuerwehrfrau)
policeman (Polizist) policewoman (Polizistin)
spokesman (Sprecher) spokeswoman (Sprecherin)

Substantive mit weiblicher Endung ‘-ess

Außerdem kann man aus manchen Substantiven durch Anhängen der Endung ‘-ess’ die weibliche Form bilden. Beispiele dafür sind:

männliche Form (he) weibliche Form (she)
actor (Schauspieler) actress (Schauspielerin)
heir (Erbe) heiress (Erbin)
prince (Prinz) princess (Prinzessin)
waiter (Kellner) waitress (Kellnerin)

Info: Nicht ganz unüblich ist es mittlerweile, die männliche Form für beide Geschlechter zu nehmen.

Weitere Erklärungen zum Thema »Geschlecht englischer Substantive«

Zum Thema »Männliche, weibliche, sächliche Nomen im Englischen« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls nützlich sein könnten:

0/5 Sterne (0 Stimmen)