Begleiter in der englischen Grammatik

(Verwendung und Bedeutung von Determinativen für Englisch)

Inhaltsverzeichnis Begleiter

Auf dieser Seite findest du:

  1. Englische Begleiter
  2. Kategorien von Begleitern
  3. Nullartikel
  4. Passende Themen und Übungen

Was sind englische Begleiter?

Beim Sprachenlernen stolpert man immer wieder über den Begriff Begleiter. Im Englischen spricht man dann von determiner. Es handelt sich dabei nicht um eine einzelne separate Wortart, sondern um eine Gruppe, zu der verschiedene Wortarten gehören. Man beschreibt sie als Begleiter, da man so eine genauere Bestimmung umgehen kann und sie sich auch alle nach einem Muster verhalten (in Bezug auf das zugehörige Substantiv). Begleiter werden sie deshalb genannt, weil sie stets zusammen mit einem Substantiv bzw. Nomen erscheinen und dieses sozusagen ‚begleiten‘. Beachte:

  • Begleiter stehen sehr oft direkt vor dem zugehörigen Substantiv:
    • “Let’s watch a movie.” (Lass uns einen Film ansehen.)
      • Der Begleiter ‘a’ (ein) findet sich hier direkt vor ‘movie’ (Film) als Nomen.
  • Sie können aber durchaus auch etwas entfernt davon stehen; das heißt, dass andere Wörter wie Adjektive zwischen Nomen und Begleiter gebraucht werden können:
    • “Can you see those bright lights?” (Kannst du die hellen Lichter sehen?)
      • Hier steht das Adjektiv ‘bright’ (hell) dazwischen.
    • “This is the most beautiful garden I’ve ever seen.” (Das ist der schönste Garten, den ich je gesehen habe.)
      • Hier erscheinen zwei weitere Wörter ‘most’ und ‘beautiful’ (schön) vor dem Substantiv.

Welche Wörter können Begleiter sein?

Begleiter oder eben Determiner können in der englischen Grammatik (in der deutschen kann das durchaus abweichen) zu den nachfolgenden Kategorien gehören. Das Substantiv, auf das sich der jeweilige Begleiter bezieht, ist in den folgenden Beispielen stets rot markiert. Vergleiche:

  • Artikel, das heißt das bestimmte Geschlechtswort ‘the’ und auch die unbestimmten ‘a’ und ‘an’, können Begleiter sein:
    • “Excuse me, where is the post office?” (Entschuldigung, wo ist die Post?)
      • Hier wird das Nomen mit ‘the’ (die) bestimmt.
    • “You have an extraordinary sense of humour.” (Du hast einen außergewöhnlichen Sinn für Humor.)
      • In diesem Beispiel steht der Begleiter noch vor dem Adjektiv ‘extraordinary’ (außergewöhnlich), welches vor dem Nomen ‘sense’ (Sinn) steht.
  • Demonstrativpronomen (das sind hinweisende Fürwörter), wie ‘this, that, those’ und ‘these’ gehören ebenfalls dazu:
    • “I need these books for my English class.” (Ich brauche diese Bücher für meinen Englischunterricht.)
    • “Is that building the museum?” (Ist das Gebäude dort das Museum?)
  • Die Fragewörterwhat, which’ und ‘whose’ sind Teil dieser Gruppe:
    • Whose notebook is this?” (Wessen Schreibblock ist das?)
    • Which bag is yours? The brown or the black one?” (Welche Tasche gehört dir? Die braune oder die schwarze?)
  • Possessivpronomen, das heißt besitzanzeigende Fürwörter wie ‘my, your, our, his, her’ usw., gehören auch zur Gruppe der englischen Determiner. Ebenso können es auch Genitivkonstruktionen wie ‘my father’s, tomorrow’s’ oder ‘Jack’s’ sein:
    • “Is the red one your car?” (Ist das rote dein Auto?)
    • “Have you seen their new house?” (Hast du ihr neues Haus gesehen?)
      • Das Adjektiv ‘new’ (neu) steht zwischen ‘their’ (ihr) als Begleiter und ‘house’ (Haus).
    • “He always wants to be everybody’s darling.” (Er will immer jedermanns Liebling sein.)
      • Hier wird mit ‘’s’ die Besitzanzeige ausgedrückt.
    • Tomorrow’s meeting will surely be boring.” (Das Meeting morgen wird sicherlich langweilig.)
      • Auch in diesem Satz ist der Genitiv am ‘’s’ sichtbar und dient als Begleiter.
  • Begriffe, die unbestimmte Mengen ausdrücken (sogenannte Quantifikatoren), wie ‘some, many, all, few’, rechnet man ebenfalls dazu. Zahlwörter, wie beispielsweise ‘two’ (zwei) oder ‘ten’ (zehn), drücken jedoch eine bestimmte Menge aus und werden in der Regel nicht als Begleiter angesehen:
    • “There’s some cake on the table.” (Es gibt Kuchen auf dem Tisch.)
    • All passengers have to show their ID.” (Alle Passagiere müssen ihren Ausweis zeigen.)

Zero Determiner / Nullform

Da ein Begleiter im Satz nicht immer vorhanden sein muss, spricht man in solchen Konstruktionen von der Nullform oder dem Nullartikel (auf Englisch: zero determiner). Das Substantiv steht dann in der Regel alleine. Vergleiche:

  • In Sätzen mit Nullartikel fehlt der Begleiter (oft bei Mehrzahlnomen der Fall):
    • Parents need to have a lot of patience.” (Eltern müssen viel Geduld haben.)
      • Das Substantiv ‘parents’ (Eltern) steht in der Mehrzahl und alleine am Satzanfang.
    • “Do you drink coffee?” (Trinkst du Kaffee?)
      • Bei ‘coffee’ (Kaffee) handelt es sich um ein unzählbares Substantiv. Es benötigt hier ebenfalls keinen Begleiter.

Zum Thema »Determiners (Begleiter)« passende Erklärungen

Folgende Erklärungen passen zum Thema »Determiners (Begleiter) in der englischen Grammatik« und könnten daher ebenfalls hilfreich sein:

0/5 Sterne (0 Stimmen)