Das Perfekt im Deutschen

(Die Zeitform der vollendeten Gegenwart)

Inhaltsverzeichnis – Perfekt

Auf dieser Seite findest du:

  1. Verwendung des Perfekts
  2. Perfekt für Zukünftiges
  3. Passende Themen und Übungen

Was ist das Perfekt? Wann nutzt man es?

Das Perfekt ist eine Zeitform (Tempus) in der deutschen Sprache, welche für die Vergangenheit verwendet wird. Es wird auch vollendete Gegenwart genannt, da es im Prinzip die Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpft. Man sollte bei der Verwendung beachten, dass das Perfekt häufiger in der gesprochenen Sprache gebraucht wird, da es sich mehr um eine informelle Zeitform handelt. Häufig wird sie dann gebraucht, wenn das Präteritum gefühlsmäßig zu weit in der Vergangenheit liegen würde.

Das Perfekt ist zweiteilig und wird aus dem Hilfsverb ‚haben‘ oder ‚sein‘ und dem Partizip Perfekt gebildet.

Somit kann man es in den folgenden Fällen gebrauchen:

  • Ziemlich oft verwendet man das Perfekt in mündlicher Konversation für vergangene Geschehnisse oder Vorgänge, und wo das Präteritum zu gestelzt klingen würde:
    • „Gestern habe ich mich mit einem alten Schulfreund getroffen.“
    • „Wir haben uns noch nicht entschieden, wohin wir in den Urlaub gehen.“
    • Bist du mit dem Auto gekommen?“
  • Allerdings wird es üblicherweise auch im informellen Briefverkehr verwendet, vor allem in E-Mails:
    • „Ihre Ware hat unser Lager bereits verlassen.“
    • „Es hat mich sehr gefreut, Sie kennenzulernen.“

Besondere Verwendung des Perfekts für Zukünftiges

Neben der Vergangenheit bzw. der vollendeten Gegenwart kann sich das Perfekt auch auf Zukünftiges beziehen. Es wird in diesem Fall vor allem dann verwendet, wenn in der Zukunft etwas abgeschlossen sein wird. Wichtig ist in der Aussage dann, dass sich eine Zeitangabe auf die Zukunft bezieht. Beispiele für zukünftige Verwendung:

  • Nächstes Jahr habe ich endlich alle Prüfungen abgeschlossen.“
    • Das Futur IIFutur II kann für die Aussage natürlich ebenfalls gebraucht werden:
      • „Nächstes Jahr werde ich alle meine Prüfungen abgeschlossen haben.“
  • Bis heute Nachmittag habe ich alle Fenster geputzt.“
    • Mit dem Futur II wäre der Satz ebenfalls möglich, würde dann aber zu förmlich klingen:
      • „Bis heute Nachmittag werde ich alle Fenster geputzt haben.“

Weitere Erklärungen zum »Perfekt« im Deutschen

Zum Thema »Perfekt (vollendete Gegenwart) im Deutschen« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

0/5 Sterne (0 Stimmen)