Bildung des Präsens – ‚haben, werden, sein‘

(Formenbildung besonderer Verben in der Gegenwart)

Was ist bei der Bildung von ‚werden, haben, sein‘ im Präsens zu beachten?

Die deutschen Verben ‚sein‘ und ‚werden‘ sind beide unregelmäßig bzw. stark und bilden deshalb Sonderformen in ihrer Konjugation. Im Gegensatz dazu ist das Verb ‚haben‘ zum Teil regelmäßig (Abweichungen siehe Tabelle unten) und folgt dem Konjugationsschema anderer schwacher deutscher Verben. In dieser Erklärung hier werden diese drei Verben separat behandelt, da sie eine etwas besondere Stellung einnehmen – sie können Hilfsverben oder auch Vollverben sein. Unabhängig davon ändern sie ihre Formen jedoch nicht.

Einige Satzbeispiele von ‚werden, haben‘ und ‚sein‘ im Präsens:

  • „Wir haben nun ein neues Auto. Es ist viel größer als unser altes.“
    • haben‘ und ‚sein(ist) fungieren hier als Vollverben.
  • „Endlich sind die Wände gestrichen!“
    • sein(sind) bildet hier das Zustandspassiv.
  • „Ich hoffe, ich werde bald reich.“
    • werden‘ erscheint hier ebenfalls als Vollverb.

Konjugationsformen der Verben ‚werden‘ und ‚sein‘ im Präsens

Die Verben ‚sein‘ und ‚werden‘ stellen häufig Probleme für Lerner von Deutsch als Fremdsprache dar, da sie unregelmäßige Formen besitzen und darüber hinaus als Hilfs- und Vollverben gebraucht werden können. Die Tabelle zeigt daher die allgemeine Konjugation in der Gegenwart. Wie die Formen im Detail mit zusammengesetzten Zeiten für ‚sein‘ aussehen können, zeigt exemplarisch die Verwendung des Zustandspassivs oder die Bildung des Futurs I für ‚werden‘.

Vergleiche:

  Pronomen sein‘ konjugiert im Präsens werden‘ konjugiert im Präsens
1. Person Singular ich bin werde
2. Person Singular du bist wirst
3. Person Singular er/sie/es ist wird
1. Person Plural wir sind werden
2. Person Plural ihr seid werdet
3. Person Plural sie / Sie (höflich) sind werden

Eine vollständige Formenübersicht inklusive aller Konjunktivformen findet sich in der Verbtabelle für ‚sein‘Verbtabelle für ‚sein‘ und ‚werden‘Verbtabelle für ‚werden‘.

Konjugationsformen von ‚haben‘ im Präsens

Das Verb ‚haben‘ ist hingegen grundsätzlich regelmäßig. Die Formen lassen sich für Deutschlernende recht einfach erlernen, da sie die Regelendungen aufweisen. Die einzige Ausnahme bzw. Besonderheit der Formenbildung stellt die 2. und 3. Person Singular dar, in denen das ‚-b-‘ des Verbstammes (also nicht der Endung) entfällt. Ebenso entsprechen die Formen als Hilfsverb denen als Vollverb und bleiben somit gleich.

Die Tabelle zeigt die generelle Konjugation von ‚haben‘ im Indikativ in der Gegenwart. Eine Beispielkonjugation als Hilfsverb für die zusammengesetzten Zeitformen ist im Einzelnen unter Bildung des Perfekts und des Plusquamperfekts aufgeführt. Vergleiche:

  Pronomen Personalendung im Präsens haben‘ konjugiert im Präsens
1. Person Singular ich -e habe
2. Person Singular du -st (-b- entfällt) hast (nicht: habst)
3. Person Singular er/sie/es -t (-b- entfällt) hat (nicht: habt)
1. Person Plural wir -en haben
2. Person Plural ihr -t habt
3. Person Plural sie / Sie (höflich) -en haben

Sämtliche weitere Formen inklusive die des Konjunktivs sind in der Verbtabelle zu ‚haben‘Verbtabelle zu ‚haben‘ aufgeführt.

Weitere Erklärungen zum »Präsens von besonderen Verben«

Zum »Präsens (Gegenwart) der Verben ‚sein, werden‘ und ‚haben‘ im Deutschen« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

0/5 Sterne (0 Stimmen)