www.cafe-lingua.de Startseite
Englische Grammatik - Übersicht Spanische Grammatik - Übersicht Deutsche Grammatik - Übersicht

Hier befindest du dich:

--[Start] --[Englische Grammatik] --[Wortarten (Parts of Speech)] --[Übersicht Verben (Verbs)] --[Zustandsverben (Stative Verbs)]

Webseite durchsuchen:

 

 

 

Zustandsverben (Stative Verbs)

(Die Verwendung von Zustandsverben – State Verbs – im Englischen)

Was sind Zustandsverben und wie werden sie im Englischen verwendet?


Im Englischen unterscheidet man zwischen Zustandsverben (engl.: Stative oder State Verbs), Vorgangsverben (Inchoative Verbs) sowie Tätigkeitsverben (Action Verbs). Dieser Unterschied wird vor allem bei den Continuous-Zeitformen (Verlaufsformen)Continuous bzw. Progressive-Zeitformen im Englischen deutlich, da viele Zustandsverben diese Form nicht bilden können. Der größte Teil der englischen Verben besteht aus Vorgangs- und Tätigkeitsverben und kann entsprechend in Continuous-Zeiten (also den ‘ing’-Formen) verwendet werden. Es ist daher ratsam, die Liste der ZustandsverbenListe der englischen Zustandsverben zu lernen, um falschen Gebrauch zu vermeiden; bei vielen Verben sagt einem bereits das Gefühl, dass eine ‘ing’-Form falsch wäre.

  1. Beispielsatz: „Ich hasse Fast Food.“
    • “I'm hating fast food.”
      • → nicht möglich
    • “I hate fast food.”
      • → grammatikalisch korrekter Satz
         
  2. Beispielsatz: „Weißt du mehr über diese Firma?“
    • “Are you knowing more about that company?”
      • → ebenfalls nicht möglich
    • Do you know more about that company?”
      • → dieser Satz ist korrekt
         
  3. Einige der Zustandsverben sind:
    • be, feel, like, know, hate, love, remember, agree, need usw.

Beachte: Zustandsverben können zwar nicht in Continuous-Zeitformen verwendet werden, sie können als Verb jedoch sehr wohl als GerundiumGerund im Englischen auftreten:

  • “We are looking forward to seeing you.” (Wir freuen uns darauf, Sie zu sehen.)
    • → Der Satz ist also durchaus richtig.

Können Zustandsverben auch in der ‘ing-Form’ verwendet werden?


Weiterhin muss man beachten, dass einige der Zustandsverben auch als Vorgangsverben in der ‘ing’-Form – dann allerdings mit anderer Bedeutung – gebraucht werden können. Einige Beispiele dafür sind:

  • see’ (verstehen oder treffen):
    • “I see what you're saying.” (Ich verstehe, was du sagst.)
      (Nicht:
      “I'm seeing what you're saying.”)
    • “I'm seeing the lawyer at four o'clock.” (Um 16 Uhr habe ich einen Termin beim Anwalt.)
       
  • think’ (glauben oder nachdenken):
    • “I think it's a good idea.” (Ich glaube, es ist eine gute Idee.)
      (Nicht: “I'm thinking it's a good idea.”)
    • “I'm thinking about the job offer I received.” (Ich denke über das Jobangebot, das ich erhalten habe, nach.)
       
  • have’ (besitzen oder essen):
    • “We have a house and two cars.” (Wir besitzen ein Haus und zwei Autos.)
      (Nicht: “We're having a house and two cars.”)
    • “We're having dinner at the moment.” (Wir essen gerade zu Abend.)
       
  • feel’ (denken oder sich fühlen):
    • “I feel it might be a good idea to tell them the truth.” (Ich denke, es wäre eine gute Idee, ihnen die Wahrheit zu sagen.)
      (Nicht: “I'm feeling it might be a good idea to tell them the truth.”)
    • “I'm feeling fine today. What about you?” (Ich fühle mich heute gut. Wie geht's dir?)
       

Info: Ebenfalls sollte beachtet werden, dass man in der Umgangssprache – entgegen den grammatischen Regeln – immer wieder auch Zustandsverben in der VerlaufsformDie Verlaufsform im Englischen hört. Beispiele:

  • “I've been wanting to do that for quite a while.” (Das will ich schon seit geraumer Zeit tun.)
  • “I've been trying to tell him but he's not understanding me.” (Ich habe versucht, es ihm zu erklären, aber er versteht mich nicht.)

Verwendung der ‘ing-Formen’ von Zustandsverben als andere Wortarten


Neben der Verwendung als Verb können ‘ing’-Formen (Verlaufsformen) auch andere Wortarten, wie NomenNomen/Substantive in der englischen Sprache oder AdjektiveAdjektive in der englischen Sprache, sein. Zu beachten gilt, dass dann auch Zustandsverben in ‘ing’-Formen erscheinen können. Vergleiche:

  1. Zum einen können Zustandsverben mit ‘ing’-Formen als Nomen auftreten:
    • “I'm sorry, I didn't want to offend your feelings.” (Es tut mir Leid, ich wollte deine Gefühle nicht verletzen.)
    • “I appreciate your understanding.” (Ich schätze dein Verständnis.)
       
  2. Zum anderen können sie auch Adjektive sein:
    • “This looks promising.” (Das sieht vielversprechend aus.)
    • “She is a caring mother.” (Sie ist eine fürsorgliche Mutter.)

Zum Thema Zustandsverben (Stative Verbs) passende Erklärungen


Folgende Erklärungen passen zum Thema englische Zustandsverben (Stative Verbs) und könnten daher ebenfalls von Interesse sein:

War dieser Artikel hilfreich?

 ja

 geht so

 nein

 

 

 

150812v2.2r

letzte Aktualisierung: Sonntag, 18. Oktober 2015

Anregungen, Tipps & Verbesserungsvorschläge? Sende uns eine Nachricht!

Impressum o Datenschutz o Kontakt