www.cafe-lingua.de Startseite
Englische Grammatik - Übersicht Spanische Grammatik - Übersicht Deutsche Grammatik - Übersicht

Hier befindest du dich:

--[Start] --[Englische Grammatik] --[Kniffliges & Schwieriges] --[do & make]

Webseite durchsuchen:

 

 

 

Unterschied zwischen ‘do & make’

(Regeln und Erläuterungen zu den Verben ‘do’ und ‘make’)

Wann und wie werden die Verben ‘to do’ und ‘to make’ verwendet?


Die englischen Verben ‘to do’ und ‘to make’ werden oft verwechselt, da im Deutschen beide als ,machen‘ verwendet werden. Es bestehen jedoch Unterschiede in der Verwendung und entsprechend in der Bedeutung. In der Regel gebraucht man ‘do’, wenn es um Handlungen, Aktionen usw. ohne Endprodukt geht, und ‘make’, wenn etwas hergestellt, produziert oder geschaffen wird. Ausnahmen gibt es aber dennoch! Vergleiche folgende Verwendungen der beiden Verben:

  1. Das VerbErklärung zu den Vollverben im Englischento do’ wird benutzt, ...
    • ... wenn allgemein Handlungen und Aktivitäten beschrieben werden sollen (HilfsverbenErklärung zu den Hilfsverben im Englischen sind in den Sätzen grün markiert):
      • “What are you doing at the moment?
        • → Was machst du gerade?
           
      • “Peter has been doing his homework for hours.
        • → Peter macht seit Stunden seine Hausaufgaben.
           
      • “My brother does a lot of sports.
        • → Mein Bruder macht viel Sport.
           
      • Can you do me a favour?
        • → Kannst du mir einen Gefallen tun?
           
      • “Jason has done a good job!”
        • → Jason hat es gut gemacht.
           
    • ... wenn ein Vollverb ersetzt wird, das vorher bereits genannt wurde (die Hilfsverben sind auch hier grün):
      • Have you posted the letter yet? – No, I still have to do it.
        • → Hast du den Brief schon weggeschickt? – Nein, ich muss es noch machen.
           
      • “I need to buy some milk at the supermarket but I don’t have any time left. – No problem, I can do it for you.
        • → Ich muss Milch im Supermarkt kaufen, aber ich habe keine Zeit mehr. – Kein Problem, ich kann das für dich machen.

           
  2. Das Verb ‘to make’ wird oft verwendet, um einen Herstellungsprozess bzw. einen Vorgang auszudrücken, durch den etwas entsteht, und in der Regel nicht für Aktivitäten:
      • “Mercedes makes cars.
        • → Mercedes produziert / stellt Autos her.
           
      • “My mum made a cake for the party.
        • → Meine Mutter hat einen Kuchen für die Feier gemacht/gebacken.
           
      • “Laura didn’t make any mistake in her last exam.”
        • → Laura hat in ihrer letzten Prüfung keinen Fehler gemacht.
           
      • “It’s useful to make a list with the things you need on holiday.
        • → Es ist nützlich, eine Liste mit den Dingen anzufertigen, die man im Urlaub benötigt.
           
    • Ebenso wird ‘make’ in Zusammenhang mit Geld (money) verwendet:
      • “George has a lot of work at the moment, but he’s making a lot of money too.”
        • → George hat gerade viel Arbeit, verdient aber auch viel Geld.
           
      • “The company that produces these devices made a huge profit last year.”
        • → Die Firma, die diese Geräte herstellt, machte letztes Jahr sehr großen Gewinn.

           
  3. Aufpassen: Hin und wieder werden ‘do’ und ‘make’ auch außerhalb der oben genannten Regeln gebraucht:
    • “I know you’ve been thinking about it for weeks, but have you made a decision yet?” (Ich weiß, du denkst schon seit Wochen darüber nach, aber hast du schon eine Entscheidung getroffen?
       
    • “I’ll be there in a minute. I have to make a phone call.” (Ich bin in einer Minute da. Ich muss noch einen Anruf tätigen/machen.)
      • → In beiden Fällen wird nichts hergestellt, es geht dabei vielmehr um die Handlungen, wodurch man irrtümlicherweise leicht ‘do’ gebrauchen könnte.

Welche Besonderheiten gibt es bei der Verwendung von ‘do’ und ‘make’?


Im Englischen werden häufig die folgenden FragenSatzbau in Fragen im Englischen mit ‘do’ als Vollverb gestellt. Man muss beim Gebrauch jedoch auf die Bedeutung achten:

  • Beachte: Die Bedeutung des Verbs ‘to do’ kann sich unterscheiden:
    • “What do you do?”
      • = Was arbeitest du?
      • alternative Frage: What’s your job?”
         
    • “How are you doing?”
      • = Wie geht es dir?
      • alternative Frage: How are you?”
         
    • “How do you do?”
      • → Ist eine formelle Begrüßung und wird lediglich mit der Gegenfrage “How do you do?” beantwortet.

Zur Verwendung von ‘do’ und ‘make’ passende Erklärungen


Folgende Erklärungen passen zum Thema Unterschied der Verben ‘to do’ und ‘to make’ und könnten daher ebenfalls interessant sein:

War dieser Artikel hilfreich?

 ja

 geht so

 nein

 

 

 

150831v2.2r

letzte Aktualisierung: Samstag, 24. Oktober 2015

Anregungen, Tipps & Verbesserungsvorschläge? Sende uns eine Nachricht!

Impressum o Datenschutz o Kontakt