Future Simple (will-Future)

(Die einfache Zukunft; Futur I – Erklärung und Regeln)

Wann verwenden wir das Future Simple (will)?

Man verwendet das Future Simple (will-Future) um die einfache Zukunft auszudrücken, d. h. für Geschehnisse, die erst in der Zukunft stattfinden werden. Im Speziellen hat das Future Simple mit ‘will’ die folgenden Verwendungsmöglichkeiten:

  1. Das Future Simplewill’ wird bei Geschehen in der Zukunft verwendet, die wir nicht beeinflussen können:
    • The flights to the USA will be very expensive over Christmas time.” (Über die Weihnachtszeit werden die Flüge in die USA sehr teuer sein.)
    • The sun will shine again tomorrow.” (Morgen wird die Sonne wieder scheinen.)
  2. Gebraucht wird es außerdem, wenn spontan während des Sprechens eine Entscheidung getroffen wird:
    • The phone is ringing. – I’ll pick it up.” (Das Telefon klingelt. – Ich gehe ran.)
    • What would you like to eat? – I’ll have the sandwich.” (Was möchtest du essen? – Ich nehme das Sandwich.)
  3. Ebenfalls wird das will-Future bei Vermutungen bezüglich der Zukunft verwendet. Dabei wird es oft mit Verben (Verbs) oder Adverbien gebraucht, die Sicherheit oder Unsicherheit ausdrücken. Beispiele für solche Verben sind ‘think’ oder ‘believe’; Beispiele für entsprechende Adverbien wären ‘maybe, perhaps, possibly, probably, definitely’; siehe dazu auch die Adverbien der WahrscheinlichkeitAdverbien der Wahrscheinlichkeit im Englischen:
    • He will probably arrive late tomorrow.” (Er wird morgen wahrscheinlich spät ankommen.)
    • I think the weather will be nice on Sunday.” (Ich denke, dass das Wetter am Sonntag schön werden wird.)

Info: Im formellen sowie im schriftlichen britischen Englisch kann in der 1. Person Singular und Plural (I, we) an Stelle von ‘will’ auch ‘shall’ verwendet werden.

  • Beispiel: “We shall go now, it’s getting late.” (Wir gehen jetzt, es wird spät.)

Wie wird das Future Simple ‘will’ gebildet?

Das Future Simple mit ‘will’ ist relativ einfach zu bilden, da es in allen grammatischen Personen (erste, zweite und dritte → also ‘I, you, they, he, she, it, we’), in der Einzahl sowie in der Mehrzahl unverändert bleibt. Es wird aus dem modalen Hilfsverb ‘will’ und dem Infinitiv (Grundform) des jeweiligen Vollverbs gebildet. Einfach ausgedrückt, wird es daher auch oft will-Future genannt. Vergleiche nun die folgende Bildung im Einzelnen:

Regel zur Bildung des Future Simple mit ‘will

Hilfsverb ‘will’ + Infinitiv (Grundform des jeweiligen Verbs)

Formenübersicht von ‘will’ (auch als Kurzform möglich)

Person Langform Kurzform Infinitiv
I will I’ll do
He/she/it will He’ll / she’ll / it’ll drink
We/you/they will We’ll / you’ll / they’ll look

Besonderheiten

Obwohl sich die Konjugation grundsätzlich recht einfach darstellt, ist zu beachten, dass ‘will’ in der verkürzten Verneinung zu ‘won’t’ wird:

  • I think it won’t rain today.” (Ich denke, es wird heute nicht regnen.)
  • He won’t help you unless you ask him.” (Er wird dir nicht helfen, es sei denn, du fragst ihn.)

Zur »Verwendung des Future Simple mit ‘will’« passende Erklärungen

Folgende Erklärungen passen zum Thema »Verwendung des Future Simple mit ‘will’ (die einfache Zukunft im Englischen)« und könnten daher ebenfalls von Interesse sein:

0/5 Sterne (0 Stimmen)