www.cafe-lingua.de Startseite
Englische Grammatik - Übersicht Spanische Grammatik - Übersicht Deutsche Grammatik - Übersicht

Hier befindest du dich:

--[Start] --[Englische Grammatik] --[Weitere Themen] --[Englische Kommasetzung]

Webseite durchsuchen:

 

 

 

Kommasetzung im Englischen

(Comma Rules in English – englische Kommaregeln)

Was gibt es bei der englischen Kommasetzung zu beachten?


Allgemein ist die Kommasetzung in der englischen Sprache freizügiger als in der deutschen; es werden in Texten in der Regel auch weniger Kommas gesetzt. Die wichtigsten Kommaregeln lauten wie folgend:

  1. Gesetzt wird ein Komma meistens zwischen Hauptsätzen und Haupt- und Nebensätzen, wenn diese am Satzanfang stehen (Beachte: Auch vor BindewörternBindewörter im Englischen wie ‘and, but, or’ usw. wird im Englischen häufig ein Komma gesetzt):
    • “I don’t have any time left, and my car is broken.” (Ich habe keine Zeit, und mein Auto ist kaputt.)
      • → Verbindung von zwei Hauptsätzen
    • When we arrived at the lake, the ship had already left.” (Als wir am See ankamen, war das Schiff schon abgefahren.)
      • → Nebensatz am Anfang
         
  2. Relativsätze, die inhaltlich nicht unbedingt nötig sind, werden mit Komma abgetrennt (vergleiche Defining and Non-Defining Relative ClausesRelativsätze im Englischen):
    • “My sister, who knows a lot about geography, helps me with my homework.” (Meine Schwester, die viel über Geografie weiß, hilft mir bei meinen Hausaufgaben.)
    • “His first car, which he bought in 2003, was a Ford.” (Sein erstes Auto, welches er 2003 kaufte, war ein Ford.)
       
  3. Nach Anreden in Sätzen:
    • Peter, it was really nice meeting you.” (Peter, es war wirklich nett, dich zu treffen.)
    • Margret, would you like some more coffee?” (Margret, möchtest du noch etwas Kaffee?)
       
  4. Bei ZahlenDie Grundzahlen im Englischen als Tausendertrennzeichen:
    • “Almost 3,000 people were at the concert.” (Es waren fast 3.000 Leute auf dem Konzert.)
      • Aufpassen: Hier ist ‚dreitausend‘ gemeint!)
    • “The company spent over 750,000 euros on marketing last year.” (Die Firma hat letztes Jahr mehr als 750.000 Euro für Werbung ausgegeben.)
       
  5. Bei if-Sätzenif-Sätze im Englischen (Conditionals), wenn der if-Satz am Anfang steht:
    • If you told me, I would help you.” (Wenn du es mir sagen würdest, würde ich dir helfen.)
      • mit Komma, da der if-Satz am Anfang steht
    • “I would help you if you told me.” (Ich würde dir helfen, wenn du es mir sagen würdest.)
      • ohne Komma, da der if-Satz als zweiter Teil folgt
         
  6. In Sätzen, die auf ‘please’ enden:
    • “Could you help me with my English, please?” (Könntest du mir bitte mit meinem Englisch helfen?)
    • “May I use your bathroom, please?” (Darf ich Ihr Badezimmer benutzen?)
       
  7. Bei Aufzählungen (das Komma vor ‘and’ kann – muss aber nicht – gesetzt werden):
    • “If you bring eggs, ham, yoghurt, and oranges, we can have a tasty breakfast.” (Wenn du Eier, Schinken, Joghurt und Orangen mitbringst, können wir ein leckeres Frühstück machen.)
    • “Harold has already been to Australia, Poland, China, Egypt and Brazil.” (Harold war schon in Australien, Polen, China, Ägypten und Brasilien.)
      • → manchmal auch ohne Komma vor ‘and
         
  8. Vor Question Tags (FrageanhängselQuestion Tags (Frageanhängsel) im Englischen) oder ähnlichen Wörtern:
    • “This is quite interesting, isn’t it? (Das ist ziemlich interessant, oder?)
    • “You speak Italian, right? (Du sprichst Italienisch, stimmts?)
       
  9. Nach satzeinleitenden Wörtern oder Phrasen und Interjektionen:
    • Additionally, there are pictures that show more details.” (Zusätzlich gibt es Bilder, die mehr Details zeigen.)
    • After all, we had a very interesting weekend.” (Schließlich hatten wir ein sehr interessantes Wochenende.)
    • Oh, I didn’t know that.” (Oh, das wusste ich nicht.)
       
  10. Zwischen gleichrangigen AdjektivenAdjektive im Englischen:
    • “Yesterday was a lovely, sunny day.” (Gestern war ein schöner, sonniger Tag.)
    • “This year we had a long, hot summer.” (Dieses Jahr hatten wir einen langen, heißen Sommer.)
       
  11. Wenn der Satz mit ‘yes’ oder ‘no’ beginnt, wird ein Komma gesetzt:
    • Yes, I know him.” (Ja, ich kenne ihn.)
    • No, this is not Jane’s mobile phone.” (Nein, dies ist nicht Janes Handy.)
       
  12. Und meistens bei direkten RedenDie direkte Rede im Englischen:
    • “My boss said, ‘Work hard and you can go home early.’ (Mein Chef sagte: „Arbeite hart, dann kannst du früh nach Hause gehen.“)
      • Aufpassen: Im Deutschen steht bei direkter Rede ein Doppelpunkt!
    • ‘Why can’t you just help me?’, she asked and left.” („Warum kannst du mir nicht einfach helfen?“, fragte sie und ging.)

Zu den Kommaregeln im Englischen passende Erklärungen


Folgende Erklärungen passen zu den englischen Kommaregeln und könnten daher ebenfalls interessant sein:

War dieser Artikel hilfreich?

 ja

 geht so

 nein

 

 

 

151028v2.2r

letzte Aktualisierung: Mittwoch, 28. Oktober 2015

Anregungen, Tipps & Verbesserungsvorschläge? Sende uns eine Nachricht!

Impressum o Datenschutz o Kontakt