Das Vorgangspassiv

(werden-Passiv im Deutschen und seine Formen im Indikativ)

Was bedeutet Vorgangspassiv in der Grammatik?

Das Vorgangspassiv ist die Passivform des Verbs, die mit dem Hilfsverb ‚werden‘ gebildet wird und bei der der Fokus auf der Handlung bzw. dem Vorgang liegt. Darüber hinaus kann das Vorgangspassiv nur gebildet werden, wenn der Aktivsatz ein Akkusativobjekt enthält. Bei der Umwandlung (Transformation) von Aktivsatz zu Passivsatz wird dieses Akkusativobjekt zum Subjekt des Passivsatzes und das ursprüngliche Subjekt zum Objekt des Passivsatzes. Häufig wird dieses neue Objekt (die ausführende Person oder Sache) dann weggelassen, da die Angabe durch die Passivbildung unwichtig wird.

Hier einige Satzbeispiele:

  • Beachte die Transformation von Akkusativobjekt zu Subjekt und umgekehrt:
    • Passanten überqueren die Straße oft an dieser Stelle.“ (→ Aktivsatz mit Akkusativobjekt)
    • Die Straße wird an dieser Stelle oft von Passanten überquert.“ (→ Passivsatz mit Präpositionalobjekt)
    • Die Straße wird an dieser Stelle oft überquert.“ (→ Vorgangspassivsatz ohne Objekt, da die Angabe ‚von Passanten‘ unwichtig ist.)
  • Beachte: Nur Sätze mit Akkusativobjekt können das Vorgangspassiv bilden. In Fällen von Sätzen ohne dieses Akkusativobjekt gibt es dennoch Möglichkeiten zur Passivbildung. Hierfür ein Satzbeispiel:
    • „Sandra verzeiht ihm.“ (→ Aktivsatz mit Dativobjekt)
    • Ihm wird verziehen.“ (→ Passivsatz ohne Subjekt!)
    • Es wird ihm verziehen.“ (→ Verwendung des unpersönlichen Passivs mit dem Personalpronomen ‚Es‘)

Wie werden die Formen des Vorgangspassivs im Indikativ gebildet?

Gebildet wird das Vorgangspassiv grundsätzlich mit dem Hilfsverb ‚werden‘ und dem Partizip PerfektDas Partizip Perfekt (Partizip II) im Deutschen des jeweiligen Vollverbs. Vergleiche die nachfolgende Übersicht der Formenbildung im Indikativ; beachte jedoch, dass die Bildung des Vorgangspassivs im Konjunktiv 1 und des Vorgangspassivs im Konjunktiv 2 ebenfalls möglich ist.

Formenbildung des Vorgangspassivs im Indikativ:

  • Präsens:
    • „Die Stadt baut einen Kreisverkehr.“ (→ Aktiv)
    • „Ein Kreisverkehr wird gebaut.“ (→ Passiv)
  • Perfekt:
    • „Die Stadt hat einen Kreisverkehr gebaut.“ (→ Aktiv)
    • „Ein Kreisverkehr ist gebaut worden.“ (→ Passiv)
  • Präteritum:
    • „Die Stadt baute einen Kreisverkehr.“ (→ Aktiv)
    • „Ein Kreisverkehr wurde gebaut.“ (→ Passiv)
  • Plusquamperfekt:
    • „Die Stadt hatte einen Kreisverkehr gebaut.“ (→ Aktiv)
    • „Ein Kreisverkehr war gebaut worden.“ (→ Passiv)
  • Futur I:
    • „Die Stadt wird einen Kreisverkehr bauen.“ (→ Aktiv)
    • „Ein Kreisverkehr wird gebaut werden.“ (→ Passiv)
  • Futur II:
    • „Die Stadt wird einen Kreisverkehr gebaut haben.“ (→ Aktiv)
    • „Ein Kreisverkehr wird gebaut worden sein.“ (→ Passiv)

Weitere Erklärungen zur »Verwendung des Vorgangspassivs«

Zum »Gebrauch des Vorgangspassivs im Deutschen« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

5/5 Sterne (1 Stimme)