www.cafe-lingua.de Startseite
Englische Grammatik - Übersicht Spanische Grammatik - Übersicht Deutsche Grammatik - Übersicht

Hier befindest du dich:

--[Start] --[Deutsche Grammatik] --[Übersicht der Wortarten (Grafik)] --[Pronomen (Übersicht)] --[Personalpronomen]

Webseite durchsuchen:

 

 

 

Personalpronomen (persönliche Fürwörter)

(Persönliche Fürwörter in der deutschen Grammatik)

Was sind Personalpronomen?


Die Personalpronomen, auch persönliche Fürwörter genannt, sind eine Unterkategorie der Pronomen. Sie werden immer stellvertretend für Substantive (Nomen)Substantive / Nomen in der Grammatik gebraucht und sind deklinierbar.

Personalpronomen
werden folgendermaßen dekliniert (gebeugt):

Die Personalpronomen und ihre Deklination

Singular (Einzahl)

 

1. Person

2. Person

3. Person

 

 

 

maskulin

feminin

neutral

Nominativ (wer/was?)

ich

du

er

sie

es

Genitiv (wessen?)

meiner

deiner

seiner

ihrer

seiner

Dativ (wem?)

mir

dir

ihm

ihr

ihm

Akkusativ (wen/was?)

mich

dich

ihn

sie

es

 

 

 

 

 

 

Plural (Mehrzahl)

 

1. Person

2. Person

3. Person

Nominativ (wer/was?)

wir

ihr

        sie

Genitiv (wessen?)

unser

euer

        ihrer

Dativ (wem?)

uns

euch

        ihnen

Akkusativ (wen/was?)

uns

euch

        sie

 

Was gibt es beim Personalpronomenes” zu beachten?


Das Personalpronomenes’ genießt im Deutschen eine kleine Sonderstellung und repräsentiert Personen oder Sachen. Es wird oft verwendet, um unpersönliche Dinge auszudrücken und wird daher auch häufig zusammen mit unpersönlichen VerbenUnpersönliche Verben im Deutschen verwendet. Einige Beispiele zur allgemeinen Verwendung dieses Personalpronomens:

  • Allgemein um Unpersönliches auszudrücken:
    • Es regnet schon wieder!”
    • „In dem neuen Laden gibt es viele günstige Artikel.”
    • „Als wir ankamen, war es schon dunkel.”
       
  • Als Stellvertreter für ein Subjekt:
    • „Das Essen ist gut aber es könnte ein bisschen heißer sein.”
    • „Gehört dir das Handy? Nein, es gehört Karin.”
       
  • Im Zusammenhang mit einem dass-Satz:
    • Es war vollkommen klar, dass wir es nicht mehr rechtzeitig schaffen würden.”
    • „Mich freut es sehr, dass du uns besuchen kommst.”
       
  • Als Bezug auf eine Infinitivgruppe (erweiterter InfinitivNäheres im Artikel "erweiterter Infinitiv / Infinitivgruppe"):
    • Es kann sehr hilfreich sein, sich vorher zu informieren.”
    • „Richtig war es auf jeden Fall, mir das zu sagen.”

Weitere Erklärungen zu den Possessivpronomen (besitzanzeigende Fürwörter)


Zur den persönlichen Fürwörtern in der Grammatik (Personalpronomen) passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

War dieser Artikel hilfreich?

 ja

 geht so

 nein

 

 

 

letzte Aktualisierung: Samstag, 22. August 2015

Anregungen, Tipps & Verbesserungsvorschläge? Sende uns eine Nachricht!

Impressum o Datenschutz o Kontakt