www.cafe-lingua.de Startseite
Englische Grammatik - Übersicht Spanische Grammatik - Übersicht Deutsche Grammatik - Übersicht

Hier befindest du dich:

--[Start] --[Deutsche Grammatik] --[Übersicht der Wortarten (Grafik)] --[Adverbien (Übersicht)] --[Konjunktionaladverbien]

Webseite durchsuchen:

 

 

 

Konjunktionaladverbien

(Adverbien, die Sätze verbinden)

Was sind Konjunktionaladverbien?


Bei Konjunktionaladverbien spricht man von Adverbien, welche dazu verwendet werden können, Sätze inhaltlich miteinander zu verbinden. Sie übernehmen dadurch also die Eigenschaft einer KonjunktionNäheres im Artikel "Konjunktionen - Bindewörter" (Bindewort) und werden daher auch so genannt. Im Unterschied zu Konjunktionen sind Konjunktionaladverbien SatzgliederNäheres im Artikel "Satzglieder". Weiterhin können sie sich in der Stellung im Satz unterscheiden. Vergleiche die nachstehende Übersicht:

  • Satzbeispiele zur Verwendung von Konjunktionaladverbien, welche weiterhin wie folgt unterteilt werden:
    • kopulativ (anreihend):
      • ebenso, ebenfalls, außerdem, darüber hinaus, auch, ferner, zudem, gleichfalls, dazu, zusätzlich ...
        • „Das Angebot ist außerdem recht günstig.”
           
    • restriktiv (einschränkend):
      • insofern, nur, freilich, allerdings, indessen ...
        • „Wir können losfahren, allerdings muss ich noch tanken.”
           
    • disjunktiv (ausschließend):
      • andernfalls, sonst ...
        • „Hilfst du mir bitte. Sonst schaffe ich es nicht.”
           
    • adversativ (entgegengesetzt):
      • jedoch, doch, dagegen, stattdessen, hingegen, allerdings, dennoch, indes, indessen, stattdessen, vielmehr ...
        • „Er wartete nicht länger, stattdessen ging er einen Kaffee trinken.”
           
    • lokal (örtlich):
      • darunter, darüber, dazwischen, daneben ...
        • „Sabine hat viele Geschenke bekommen. Darunter einige, die ihr nicht gefielen.”
           
    • temporal (zeitlich):
      • danach, davor, anschließend, währenddessen ...
        • „Wir waren im Kino und sind danach gleich nach Hause gegangen.”
           
    • kausal (begründend):
      • somit, damit, daher, nämlich, deswegen, deshalb, also, folglich, demnach ...
        • „Sie hatte 100 Punkte und die volle Punktezahl somit erreicht.”
           
    • konditional (bedingend):
      • ansonsten, sonst, anderfalls, dann ...
        • „Ich habe erst an 17 Uhr Zeit, ansonsten gehen wir einfach morgen einkaufen.”
           
    • konzessiv (einräumend):
      • immerhin, sowieso, gleichwohl, dennoch, nichtsdestotrotz, nichtsdestoweniger ...
        • „Mein Chef war nicht begeistert, dennoch hat er mir Urlaub gegeben.”
           
    • konsekutiv (folgend):
      • demzufolge, folglich, deswegen, infolgedessen, somit ...
        • „Er hatte viel gegessen, deshalb war er müde.”

           
  • Konjunktionaladverbien können am Satzanfang, aber auch inmitten eines Satzes stehen; Konjunktionen lediglich am Satzanfang:
     
    • „Ich muss heute nicht arbeiten. Außerdem ist es ein schöner Tag. (→ Konjunktionaladverb am Anfang des Satzes)
    • Ich muss heute nicht arbeiten. Es ist außerdem ein schöner Tag. (→ in der Satzmitte)
    • Ich muss heute nicht arbeiten und es ist ein schöner Tag. (Konjunktion → Stellung nur am Satzanfang möglich!)
       
    • Weitere Satzbeispiele:
    • „Markus kocht gerade. Deshalb kann er gerade nicht telefonieren.
    • „Markus kocht gerade. Er kann deshalb gerade nicht telefonieren.
    • „Markus kocht gerade und kann deshalb gerade nicht telefonieren.

Weitere Erklärungen zur Verwendung von Konjunktionaladverbien


Zu den Konjunktionaladverbien passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

War dieser Artikel hilfreich?

 ja

 geht so

 nein

 

 

 

letzte Aktualisierung: Samstag, 22. August 2015

Anregungen, Tipps & Verbesserungsvorschläge? Sende uns eine Nachricht!

Impressum o Datenschutz o Kontakt