Komma bei Datumsangaben & Orten

(Kommasetzung bei Ortsangaben und Daten in der deutschen Sprache)

Wann werden Kommas bei Orts- und Datumsangaben gesetzt?

Wenn mehrteilige Datumsangaben (evtl. in Kombination mit Ortsangaben oder Uhrzeiten zusammen) in einem Satz geschrieben werden, werden diese durch ein vorhergehendes Komma abgetrennt. Ein Komma nach der Angabe kann – muss aber nicht – gesetzt werden. Vergleiche die Beispiele:

  1. Komma bei mehrteiligen Datumsangaben:
    • „Wir fuhren am Dienstag, den 12.04.2016(,) auf die Messe nach Hamburg.“ (Akkusativ)
      • Hinweis: Das Datum kann hier auch im Dativ stehen:
        • → „Am Montag, dem 18.03.1999(,) machte ich meinen Führerschein.“
    • „Am Donnerstag, 17.08., 17 Uhr(,) ereignete sich das Unglück.“
    • „Wir schicken Ihnen die Unterlagen bis Freitag, 9.12.(,) zu.“
    • Beachte! Kein Komma, wenn lediglich Datum, Wochentag, Monat (einteilige Angaben) usw. geschrieben werden:
      • „Am Montag komme ich vorbei.“
      • „Er hat am 22.01. Geburtstag.“
  2. Bei mehrteiligen Ortsangaben:
    • „Wir sind umgezogen. In der Bergstraße 17, Stuttgart(,) finden Sie nun unsere Räumlichkeiten.“
    • „Die Firma Krüger & Söhne, Fleidenweg 2, Konstanz(,) übernimmt die Malerarbeiten.“
    • Beachte! Kein Komma bei einteiligen Ortsangaben:
      • „Sie hat ihren Beruf gewechselt und ist nach Freiburg umgezogen.“
  3. Kommasetzung, wenn Datum und Ort zusammen genannt werden:
    • Frankfurt, 13.03.2015
    • München, den 12.09.1978

Weitere zum Thema »Kommasetzung bei Datums- und Ortsangaben« passende Erklärungen

Zum Thema »Kommasetzung bei Orts- und Datumsangaben in der deutschen Sprache« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

5/5 Sterne (1 Stimme)