Der Kasus

(Die vier Fälle in der deutschen Grammatik)

Was ist ein Kasus (Fall)?

Der Kasus (Mehrzahl: Kasus – mit langgesprochenem ‚u‘) bezeichnet den grammatischen Fall, in dem ein Substantiv steht. In der deutschen Sprache gibt es vier unterschiedliche Kasus (Fälle): Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ. Der korrekte Fall ist für die Deklination unabdingbar. Um den richtigen Fall zu ermitteln, lassen sich bestimmte Fragen (unten aufgeführt) stellen.

Vergleiche die folgenden Beispiele mit den vier Fällen:

  1. Der Nominativ (1. Fall oder Wer/Was-Fall) gibt die Antwort auf die Frage: „Wer oder was?“:
    • Beispiel: Das Essen schmeckt sehr gut.“
      • Frage: „Wer oder was schmeckt sehr gut?“
      • Antwort: Das Essen schmeckt sehr gut.“
        • → entsprechend steht ‚Essen‘ im Nominativ
  2. Der Genitiv (2. Fall oder Wes/Wessen-Fall) gibt die Antwort auf die Frage: „Wessen?“:
    • Beispiel: „Es war Peters Idee ins Restaurant zu gehen.“
      • Frage: „Wessen Idee war es ins Restaurant zu gehen?“
      • Antwort: „Es war Peters Idee.“
        • → entsprechend steht ‚Peters‘ im Genitiv
  3. Der Dativ (3. Fall oder Wem-Fall) gibt die Antwort auf die Frage: „Wem?“:
    • Beispiel: „Ich habe meinem Chef einen Brief geschrieben.“
      • Frage: „Wem habe ich einen Brief geschrieben?“
      • Antwort: Meinem Chef.“
        • → entsprechend steht ‚Chef‘ im Dativ
  4. Der Akkusativ (4. Fall oder Wen/Was-Fall) gibt die Antwort auf die Frage: „Wen oder was?“:
    • Beispiel: „Er hat auch seine Kollegen eingeladen.“
      • Frage: „Wen oder was hat er eingeladen?“
      • Antwort: Seine Kollegen.“
        • → entsprechend steht ‚Kollegen‘ im Akkusativ

Weitere Erklärungen zum »Kasus und den vier Fällen«

Zum Thema »die vier grammatischen Fälle (Kasus) im Deutschen« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

3/5 Sterne (2 Stimmen)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …