Indefinitpronomen (unbestimmte Fürwörter)

(Unbestimmte Fürwörter im Deutschen)

Was sind Indefinitpronomen?

Indefinitpronomen sind eine Unterkategorie der Pronomen. Sie werden verwendet, um unbestimmte Personen, Dinge, Sachverhalte usw. zu bezeichnen. Sie ähneln sehr den Numeralien (unbestimmte Zahlwörter) und sind oft nicht von diesen zu unterscheiden. Viele – jedoch nicht alle – der Indefinitpronomen können dekliniert werden. Vergleiche die folgenden Beispiele:

  • Folgende Indefinitpronomen können als Begleiter (adjektivisch) oder an Stelle eines Substantivs (substantivisch) verwendet werden:
    • alle
    • alles
    • anderer, andere, anderes
    • einige
    • etliche
    • etwas (nicht deklinierbar)
    • irgendein, irgendeine, irgendeines
    • irgendetwas, irgendwas (nicht deklinierbar)
    • jeder, jede, jedes
    • jeglicher, jegliche, jegliches
    • kein, keine, kein
    • nichts (nicht deklinierbar)
    • mancher, manche, manches
    • sämtlicher, sämtliche, sämtliches
  • Diese Indefinitpronomen können lediglich substantivisch gebraucht werden, also Nomen ersetzen, aber nicht deren Begleiter sein:
    • einer, eine, eines
    • irgendjemand
    • irgendwer
    • jedermann
    • jemand
    • man (nicht deklinierbar, nur Nominativ und Singular)
    • niemand
  • Beispiele für adjektivischen Gebrauch, also zusammen mit einem Nomen:
    • „Sie haben alle Aufgaben erledigt.“
    • „Wir brauchen noch etwas Mehl für den Teig.“
    • Manche Häuser heizen nur mit Solarstrom.“
  • Beispiele für substantivischen Gebrauch, also anstelle eines Nomens:
    • „Wir alle waren daran beteiligt.“
    • Irgendeiner hat mal wieder das Fenster offen gelassen.“
    • „Frag mich nicht, ich weiß von nichts.“

Wie werden Indefinitpronomen dekliniert (gebeugt)?

Indefinitpronomen werden beispielsweise folgendermaßen dekliniert (gebeugt):

Beispieldeklination »schwieriger« Indefinitpronomen

Kasus (Fall) jemand niemand jemand anders
Nominativ (wer/was?) jemand niemand jemand ander(e)s
Genitiv (wessen?) jemandes niemandes eines anderen / jemand anders
Dativ (wem?) jemandem niemandem jemand anders / jemand anderem
Akkusativ (wen/was?) jemand(en) niemand(en) jemand anders / jemand anderen

Weitere Erklärungen zu den »Indefinitpronomen (unbestimmte Fürwörter)«

Zu den »unbestimmten Fürwörtern in der Grammatik (Indefinitpronomen)« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

4,2/5 Sterne (5 Stimmen)