Der Hyperlativ

(Übersteigerte Formen deutscher Adjektive)

Was versteht man unter dem Begriff Hyperlativ?

Der sogenannte Hyperlativ ist eine Steigerungsstufe von Adjektiven, welche eigentlich – nach grammatischen Regeln – nicht gesteigert werden können. Solche Adjektive geben bereits in ihrer Bedeutung den Maximalgrad wieder, d. h. sie sind in ihrer Eigenschaft bereits nicht mehr zu über- bzw. unterbieten oder es handelt sich um Absolutadjektive, welche man nicht abstufen kann. Vergleiche:

  • Einige Beispiele für AbsolutadjektiveAbsolutadjektive in der deutschen Sprache und sonstige nicht steigerbare Adjektive und ihre umgangssprachliche Verwendung:
    • optimal:
      • „Die optimalste Lösung wäre einfach eine neue Maschine zu kaufen.“
      • Grammatisch korrekt wäre:
        • → „Die optimale Lösung wäre ...“
    • lebendig:
      • „Die beiden Zwillinge waren heute lebendiger denn je.“
      • Eine grammatisch korrekte Entsprechung wäre:
        • → „Die beiden Zwillinge waren heute aktiver denn je.“
    • extrem:
      • „Glaub mir, das war wirklich die extremste Vorführung, die ich bis jetzt gesehen habe.“
      • Ein grammatisch korrekter Ersatz könnte sein:
        • → „Glaub mir, das war wirklich die gewagteste Vorführung ...“
    • minimal:
      • „Die minimalste Bewegung löst den Alarm aus.“
      • Grammatisch richtig wäre:
        • → „Jede minimale Bewegung löst den Alarm aus.“

Weitere Erklärungen zum »Hyperlativ«

Zum »Hyperlativ im Deutschen« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

5/5 Sterne (1 Stimme)