www.cafe-lingua.de Startseite
Englische Grammatik - Übersicht Spanische Grammatik - Übersicht Deutsche Grammatik - Übersicht

Hier befindest du dich:

--[Start] --[Deutsche Grammatik] --[Zeichensetzung (Interpunktion)] --[Anführungszeichen („")]

Webseite durchsuchen:

 

 

 

Die Anführungszeichen

(Der Gebrauch der Anführungszeichen in der deutschen Sprache)

Wann werden Anführungszeichen gesetzt (Erklärung)?


Anführungszeichen
(umgangsprachlich auch Gänsefüßchen genannt) werden in der deutschen Sprache gebraucht, um wörtliche Reden (direkte Reden) und Zitate wiederzugeben. Es gibt allerdings auch noch weitere Fälle, in denen sie gesetzt werden. Im Einzelnen werden Anführungszeichen folgendermaßen verwendet:

  1. Für wörtliche Reden:
    • Thomas meinte: Ich habe einen Bärenhunger.
       
  2. Für wörtliche Zitate:
    • Mein Chef schrieb in der Kündigung: Sie können viel, aber leider nicht genug.
       
  3. Soll ein Wort speziell betont werden oder ist es ironisch gemeint, können ebenfalls Anführungszeichen verwendet werden:
    • Man sollte nicht immer das Wort Manager verwenden, wenn man über leitende Angestellte spricht.
    • Ich war sozusagen indisponibel und konnte daher nicht kommen.
    • Du musst das unbedingt versuchen, das ist die Neuheit.
       
  4. Oft werden Titel und Namen von Zeitungen, Büchen, Filmen usw. in Anführungszeichen geschrieben:
    • Sowas kann doch nur in der Bild stehen.
    • Der neue Film Freundschaft lässt grüßen kommt morgen in die Kinos.

Was gibt es beim Gebrauch von Anführungszeichen zu beachten?


Anführungszeichen
werden immer nur paarweise verwendet. Zu beachten ist, dass das erste Anführungszeichen unten gesetzt wird, das zweite folgende oben (in der englischen Sprache werden beide oben gesetzt, daher nicht verwechseln). Weiterhin werden Anführungszeichen mitsamt dem dazwischenstehenden Inhalt als ein Teil betrachtet, d. h. es kann also nach dem Anführungszeichenpaar noch ein Komma stehen, auch wenn der Satz dazwischen bereits mit einem Satzzeichen abschließt. Beispiele:

  • Komma nach Aussagesatz:
    • Wir kommen heute nicht mit.”, sagten sie und gingen.
       
  • Komma nach Fragesatz:
    • Für was benötigen Sie den Kredit?”, fragte mich der Bankangestellte.
       
  • Komma nach Aufforderung:
    • Er forderte mich auf: Folge mir!”, ich wusste jedoch nicht wieso.

Wann werden einfache Anführungszeichen verwendet?


Einfache
Anführungszeichen werden gesetzt, wenn innerhalb des Teiles, der bereits in Anführungszeichen steht, noch weitere verwendet werden. Ein Beispiel hierfür wäre:

  • Sie fragte mich: Hast du das Buch ,Der Engel schon gelesen?”

Ansonsten werden die einfachen Zeichen gemäß den o. g. Regeln gebraucht.

zurück zurück zum Gebrauch des Gedankenstrichs

weiter zum Gebrauch des Apostrophs weiter

War dieser Artikel hilfreich?

 ja

 geht so

 nein

 

 

 

letzte Aktualisierung: Samstag, 22. August 2015

Anregungen, Tipps & Verbesserungsvorschläge? Sende uns eine Nachricht!

Impressum o Datenschutz o Kontakt