Demonstrativpronomen (hinweisende Fürwörter)

(Hinweisende Fürwörter in der Grammatik)

Was sind Demonstrativpronomen?

Demonstrativpronomen sind eine Unterkategorie der Pronomen und weisen auf einen bekannten Gesprächsgegenstand hin oder bestimmen etwas in einem Relativsatz näher. Dieser Gesprächsgegenstand, auf den sich das Pronomen bezieht, kann dabei zum Beispiel im vorigen Satz stehen (anaphorisch), aber auch abstrakt, also nicht greifbar (deiktisch), sein. Demonstrativpronomen können als Pronomen oder als Begleiter verwendet werden. Sie sind deklinierbar (eine Ausnahme stellt das Pronomen ‚selbst‘ dar).

  • Die häufigsten Demonstrativpronomen in der deutschen Sprache sind:
    • der, die, das (nicht zu verwechseln mit den bestimmten Artikeln)
    • dieser, diese, dieses
    • jener, jene, jenes
    • derjenige, diejenige, dasjenige
    • derselbe, dieselbe, dasselbe
    • solcher, solche, solches
  • Beispiele für die Verwendung als Pronomen in Sätzen:
    • Die da kenne ich.“
    • „Besser ist dieses dort.“
    • Dasselbe sagte ich ihm auch.“
    • Derjenige, der die richtige Nummer zieht, gewinnt.“
  • Beispiele für die Verwendung als Begleiter (also zusammen mit einem Substantiv) in Sätzen:
    • Dieser Geburtstag war mein bester.“
    • „Red doch nicht solchen Unsinn!“
    • „Man sagt, jenes Haus dort sei verflucht.“
    • „In der Kantine gibt es jeden Tag dasselbe Essen.“

Wie wird das Demonstrativpronomen ‚selbst/selber‘ verwendet?

Die Demonstrativpronomen ‚selbst‘ bzw. ‚selber‘ werden im Gegensatz zu den oben genannten nicht dekliniert (sie sind also unveränderlich). Sie unterscheiden sich nicht in der Bedeutung; ‚selbst‘ wird aber in der geschriebenen sowie in der gesprochenen Sprache verwendet, ‚selber‘ hingegen fast ausschließlich in der Umgangssprache.

Vergleiche die folgenden Satzbeispiele:

  • „Ich selbst habe es gemacht.“ (geschrieben oder gesprochen – beides wäre akzeptabel)
  • „Ach, das glaubst du doch selber nicht.“ (in der Regel nur in der Umgangssprache)

Wie werden Demonstrativpronomen dekliniert (gebeugt)?

Demonstrativpronomen werden folgendermaßen dekliniert (gebeugt); dabei gilt zu beachten, dass die Endungen bei allen gleich bleiben (außer ‚derselbe, derjenige‘ usw. – siehe Tabelle unten):

Singular (Einzahl)

Kasus (Fall) männlich weiblich sächlich
Nominativ (wer/was?) jener jene jenes
Genitiv (wessen?) jenes jener jenes
Dativ (wem?) jenem jener jenem
Akkusativ (wen/was?) jenen jene jenes

Plural (Mehrzahl)

Kasus (Fall) Die Endungen bleiben bei männlich, weiblich und sächlich gleich:
Nominativ (wer/was?) jene
Genitiv (wessen?) jener
Dativ (wem?) jenen
Akkusativ (wen/was?) jene

Wie werden ‚derselbe, derjenige‘ usw. dekliniert?

Derselbe, derjenige‘ usw. werden folgendermaßen dekliniert:

Singular (Einzahl)

Kasus (Fall) männlich weiblich sächlich
Nominativ (wer/was?) derjenige diejenige dasjenige
Genitiv (wessen?) desjenigen derjenigen desjenigen
Dativ (wem?) demjenigen derjenigen demjenigen
Akkusativ (wen/was?) denjenigen diejenige dasjenige

Plural (Mehrzahl)

Kasus (Fall) Die Endungen bleiben bei männlich, weiblich und sächlich gleich:
Nominativ (wer/was?) diejenigen
Genitiv (wessen?) derjenigen
Dativ (wem?) denjenigen
Akkusativ (wen/was?) diejenigen

Weitere Erklärungen zu »Demonstrativpronomen«

Zum Thema »Demonstrativpronomen (hinweisende Fürwörter) im Deutschen« passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

3,3/5 Sterne (3 Stimmen)