www.cafe-lingua.de Startseite
Englische Grammatik - Übersicht Spanische Grammatik - Übersicht Deutsche Grammatik - Übersicht

Hier befindest du dich:

--[Start] --[Deutsche Grammatik] --[Übersicht der Wortarten (Grafik)] --[Adjektive] --[Deklination von Adjektiven]

Webseite durchsuchen:

 

 

 

Deklination von Adjektiven

(Beugung von Eigenschaftswörtern)

Wie und wann werden Adjektive dekliniert?


Adjektive richten sich in ihrer Deklination nach dem jeweiligen Bezugsnomen (also das Nomen, auf das sie sich beziehen), sofern sie vor diesem stehen. Dabei können sie auf drei unterschiedliche Weisen flektiert bzw. dekliniert werden. Im Einzelnen unterscheidet man hierbei zwischen folgenden Möglichkeiten:

  1. Die starke DeklinationStarke Deklination von Adjektiven ...
    • ... wird angewendet, wenn das Adjektiv ohne Begleiter vor dem Substantiv steht.
      • Kaltes Wasser kann im Sommer sehr erfrischend sein.”
      • Steile Berge können einem im Winter sehr zu schaffen machen.”
         
  2. Die schwache DeklinationSchwache Deklination von Adjektiven ...
    • ... findet Anwendung, wenn vor dem Adjektiv und dem darauffolgenden Substantiv zusätzlich ein Begleiter wie der, dieser, jeder, mancher, welcher, derselbe, jener steht:
      • Der große Baum steht schon sehr lange im Garten.”
      • Manchem neuen Besucher gefällt die Ausstellung leider nicht.”
         
  3. Die gemischte DeklinationGemischte Deklination von Adjektiven ...
    • ... wird verwendet, wenn vor dem Adjektiv und dem darauffolgenden Substantiv zusätzlich ein Begleiter wie ein, kein, mein, dein, sein, ihr, euer, unser, irgendein steht:
      • Mein altes Fahrrad ging gestern kaputt.”
      • Irgendein ruhiges Plätzchen wäre jetzt schön.”

Welche Adjektive können nicht dekliniert werden?


Aufpassen: Neben dem Großteil der deklinierbaren Adjektive gibt es auch solche, die nicht deklinierbar sind. Diese stammen in der Regel aus anderen Sprachen oder es sind Adjektive, die Farben darstellen. Vergleiche:

  • Viele – aber nicht alle - Adjektive, die Farben darstellen (z. B. oliv, beige, lila, orange, rosa), werden nicht dekliniert. In der Umgangssprache werden sie dennoch oft gebeugt. Stilistisch besser kann man alternativ die Endung -farben anhängen.
     
    • Beispiele für Farben, die nicht dekliniert werden:
      • „Deine lila Jacke sieht super aus.”
        • nicht:... lilane Jacke ...
        • möglich ist aber: „... lilafarbene Jacke ...”
           
      • „Meine Schwester hat sich einen oliv Schal gekauft.”
        • nicht:... oliven Schal gekauft.
        • möglich ist aber: „... olivfarbenen Schal gekauft.”
           
    • Aber deklinierbar sind beispielsweise:
      • „Den grünen Busch sollten wir noch nicht stutzen.”
      • „Er schreibt immer mit roter Tinte.”

         
  • Einige Beispiele für nicht deklinierbare fremdsprachliche Adjektive:
      • „Dies würde extra Kosten verursachen.”
      • Du hattest mal wieder eine super Idee.”

Weitere Erklärungen zur Deklination von Adjektiven


Zur Deklination von Adjektiven (Beugung) in der Grammatik passen die folgenden Erklärungen, welche ebenfalls interessant und hilfreich sein könnten:

War dieser Artikel hilfreich?

 ja

 geht so

 nein

 

 

 

letzte Aktualisierung: Samstag, 22. August 2015

Anregungen, Tipps & Verbesserungsvorschläge? Sende uns eine Nachricht!

Impressum o Datenschutz o Kontakt