Anreden in englischen Geschäftsbriefen

(Salutation/Greeting in Business Letters)

Welche Anreden in Briefen gibt es?

Im Englischen ist es üblich, verschiedene unpersönliche Anreden in Geschäftsbriefen zu verwenden. In deutschen steht hierfür in der Regel „Sehr geehrte Damen und Herren“ oder „Sehr geehrte/r Herr/Frau ...“. Für formelle sowie auch für informelle Korrespondenz wird in den meisten Fällen ‘Dear’ verwendet:

  • Richtet sich das Schreiben an eine einzelne Person, stehen folgende Anreden zur Verfügung:
    • Dear Sir (Empfänger männlich)
    • Dear Madam (Empfänger weiblich)
    • Dear Sir or Madam (Geschlecht des Empfängers unbekannt, wahrscheinlich aber männlich)
    • Dear Madam or Sir (Geschlecht des Empfängers unbekannt, wahrscheinlich aber weiblich)
    • Dear Mr Johnson (Empfänger ist ein Mann)
    • Dear Miss Wilson (Empfänger ist eine unverheiratete Frau)
    • Dear Mrs Gordon (Empfänger ist eine verheiratete Frau)
    • Dear Ms Peterson (neutrale Anrede für verheiratete sowie unverheiratete Frauen)
    • Dear Sandra (wenn einem der Empfänger bekannt ist, wird in der Regel der Vorname verwendet)
    • Hinweis:Mr, Ms, Miss’ und ‘Mrs’ können bei Bedarf entsprechend durch Titel wie z. B. ‘Dr, Professor’ usw. ersetzt werden.
  • Richtet sich das Schreiben an mehrere Personen wie bspw. eine Firma oder Organisation, ohne dabei eine bestimmte Person anzusprechen, werden folgende Anreden verwendet:
    • Dear Sirs (eher im Britischen gebräuchlich)
    • Gentlemen (eher im Amerikanischen gebräuchlich)
    • Ladies (im Amerikanischen, wenn nur Frauen angesprochen werden)
    • Ladies and Gentlemen oder Gentlemen and Ladies (eher im Amerikanischen)
    • To Whom It May Concern (Im Amerikanischen, wenn das Schreiben nicht direkt an eine Stelle gerichtet ist, sondern auch weitergereicht werden kann. Oft anzutreffen bei z. B. Empfehlungsschreiben oder Arbeitszeugnissen.)

Was ist bei der Zeichensetzung zu beachten?

Bei der Zeichensetzung nach der Anrede gibt es Unterschiede zwischen dem amerikanischen und dem britischen Englisch:

  • Im britischen Englisch wird nach der Anrede normalerweise kein Zeichen geschrieben; in informellen, insbesondere persönlichen Schreiben wird jedoch manchmal ein Komma gesetzt:
    • Dear Ladies and Gentlemen (Geschäftsbrief, formell)
    • Dear Peter, (privates Schreiben, informell)
  • Im amerikanischen Englisch hingegen folgt nach der Anrede in der Regel ein Doppelpunkt:
    • Dear Sirs:
    • Dear Sandra:

Zur »Anrede in Geschäftsbriefen (Salutation)« passende Erklärungen

Folgende Erklärungen passen zum Thema »Anrede (Greeting) in englischen Geschäftsbriefen« und könnten daher ebenfalls von Interesse sein:

4/5 Sterne (2 Stimmen)